Auch im Herbst kann der Garten noch reizvoll sein 1

Auch im Herbst kann der Garten noch reizvoll sein

Das Wetter ist zwar jetzt oft schon kühl und ungemütlich, aber es gibt immer noch viele Gründe sich für seinen Garten zu begeistern. Jetzt wo das Laub fällt, die meisten Blumen schon verblüht sind, wirken viele Gärten recht trostlos. Doch wir können einiges tun, damit unser Garten im Herbst noch interessant ist.

Herbstlicher Pflanzkübel

Herbstliche Schalen und Balkonkästen

Blumenkästen und Kübel sind winterlich geschmückt. Alpenveilchen, Callunen und Schneeheiden, Stiefmütterchen, Hornveilchen, Skimmien, Gaultherien, der Zierkohl… treten nun auf den Plan.

 

 

Purpurglöckchen behalten ihr farbiges Laub auch im Winter. Die Farbpalette dieser pflegeleichten Staude reicht von Gelb, Orange, Rot bis hin zu Lila, Grün und fast Schwarz.
Stacheldrahtpflanzen mit bizarren silbernen Zweigen sind sehr schön in gemischten Bepflanzungen. Auch mit Pflanzen wie Gräsern, Blutampfer, Salbei, Thymian, Mühlenbeckia … lassen sich dekorative herbstlichen Schalen und Balkonkästen bepflanzen.

Pampasgras

In die Beete haben wir Stauden gesetzt, die den Herbst gut überdauern und auch im Winter stehen bleiben wollen. Dazu gehören u. a. die Wieseniris, Nachtkerzen, Mohn, Fetthennen, Wilde Karden mit ihren dekorativen Samenständen. Gräser in jeder Größe spielen jetzt eine wichtige Rolle und geben dem Garten Struktur.

Auch wenn die Beete bei einsetzendem Schmuddelwetter einmal nicht so attraktiv aussehen, bleibt die Gartenschere weggeschlossen. Nur so hat später der Raureif Gelegenheit, den Garten in ein verwunschenes Wintermärchen zu verwandeln.

Beerenschmuck

Die große Stunde für Beeren und Früchte

Wenn die meisten Blumen verblüht sind, spielt der Herbst einen seiner schönsten Trümpfe aus. An Sträuchern und Bäumen lässt er tausendfach rote und rosa Beeren um die Wette leuchten. Berberitze, Zwergmispel, Skimmie, Eiben, Pfaffenhütchen, Schneeball, Zieräpfel, Gaultherien, Ilex und Torfmyrten sind mit Früchten übersät.
Die meisten von ihnen sind haften lange an den Sträuchern. Zudem sind viele dieser Beeren wichtige Nahrung für die Vögel.

Herbstdeko

Wo die Früchte dicht an dicht stehen, sollte man zur Gartenschere greifen. Für draußen und drinnen kann man dann mit wenigen Handgriffen den schönsten Tischschmuck zaubern. Kränze mit Beerenschmuck sind immer ein besonderer Blickfang, auch in der Vorweihnachtszeit.

 

mehr Vogelfuttersysteme finden Sie hier

Noch liefert der Garten späte Früchte und Gemüse wie Wirsing, Rotkohl, Grünkohl, Kastanien, Walnüsse, Wein, späte Birnen und Äpfel. Sie verführen uns, bevor sie in die Küche wandern, zu Kompositionen von verschwenderischer Fülle und barocker Sinnenfreude.

Auch im Herbst kann der Garten noch reizvoll sein 14

Immer schön: immergrün

Um diese Jahreszeit fällt der Blick besonders auf die immergrünen Pflanzen, die dem Garten auch jetzt noch Farbe, Tiefe und einen Rahmen geben. Deshalb überlegt mancher, ob er den Anteil der Immergrünen im Garten nicht erheblich vergrößern sollte.

Gerade bei kleinen Gärten haben die Immergrünen große Bedeutung. Immergrüne Hecken schaffen das ganz Jahr über Privatsphäre und bieten Schutz vor Lärm und vor neugierigen Blicken. Bei kleinen Gärten mit einem unerwünschten Umfeld, bei Atriumgärten, die von hohen Mauern umgeben sind, schaffen die Immergrünen Lebensraum, verdecken die beengende Umgebung.

Immergrüne

Immergrüne Pflanzen sind auch nicht immer grün. Das Farbspektrum reicht von leuchtendem Gelb über verschiedene Grüntöne über Blau bis zu Grau und Silber. Immergrüne müssen nicht nur uni grün sein, sondern können wie Efeu, Ilex, Aukuben und Euonymus grün- weiß, grün- gelb panaschiert aussehen. Die Japanische Mahonie oder die Ölweide strahlen mit grauem, silberglänzendem oder grün- gelbem Laub.

Auch im Herbst kann der Garten noch reizvoll sein 15

Viele immergrüne Gehölze lassen sich gut in Form schneiden. Geschnittene Hecken und lebende Gartenskulpturen aus schnittverträglichen Immergrünen Eibe oder Liguster sind rund ums Jahr ein Blickfang. Kugeln oder Pyramiden, Formgehölze in jeder Form haben jetzt im Spätherbst und Winter ihren großen Auftritt. Der Blick des Betrachters folgt den klaren Linien. Ganzjährig, selbst im Winter, wenn sich der Schnee als feiner Puder über formale grüne Kunstwerke legt, ist das ein bezaubernder Anblick.

Bloggerei.de