Gartenbeleuchtung

Licht im winterlichen Garten

Einen beleuchteten Garten kann man auch bei Dunkelheit genießen. Um diese Jahreszeit ist morgens noch dunkel, wenn wir aus dem Haus gehen. Wenn wir abends heimkommen, ist es schon wieder dunkel. Den Garten sehen wir dann gar nicht. Dabei kann der Außenbereich gerade im Winter mit Gartenbeleuchtung stimmungsvoll in Szene gesetzt werden, nicht nur zur Weihnachtszeit.

Haus und Garten verschmelzen immer mehr zu einer Einheit. Auch wenn man sich in der kalten Jahreszeit abends nicht mehr im Garten aufhält, so ist es wunderbar aus dem Fenster in einen stimmungsvoll erleuchteten Garten zu blicken. Die Wohnung wird so ganzjährig erweitert.

Gartenbeleuchtung
Gartenbeleuchtung

Moderne Häuser werden oft mit großen Fenstern zum Garten gebaut. Bei Dunkelheit erscheinen diese Fenster dann als bedrohliche schwarze Flächen. Das passiert nicht, wenn Licht im Garten ist. Dazu muss er nicht hell erleuchtet werden, einige gekonnt inszenierte Blickpunkte reichen schon.

Eine sorgfältige Planung ist nötig, um einen Garten im Dunkeln wirkungsvoll in Szene zu setzen. Denn eine gut geplante Außenbeleuchtung ist mehr als das Aufstellen von ein paar Lampen.
Das Licht lässt sich für das ganze Jahr und verschiedene Anlässe planen. Und wenn die Beleuchtung vorausschauend geplant wird, kann sie in die übrige Gartengestaltung integriert werden und so z.B. Kabel und Leitungen unter der Erde verlegt werden.

Je nach Jahreszeit werden die Pflanzen oder Gartenelemente in Szene gesetzt, die gerade besonders attraktiv sind. Je nach Anlass lässt sich der Garten anders ausleuchten: die stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung, die Gartenparty im Sommer, das romantische Candlelight-Dinner. Eine helle Ausleuchtung, nur einzelne Blickpunkt, verschiedene Lichtfarben – alles ist möglich. Und ist sehr praktisch, wenn man z.B. die Weihnachtsbeleuchtung nicht jedes Jahr auf- und abbauen muss.

Gartenbeleuchtung

Oft genügen schon einige diffuse, weich zeichnende Lichtquellen, um die richtige Stimmung im Garten zu schaffen. Eine indirekte Beleuchtung ist das Trendlicht dieser Tage. Die Beleuchtung darf auch niemals das Tageslicht nachahmen, sondern sollte den Garten neu inszenieren.

Zuviel Licht ist auch nicht angebracht. Pflanzen und Tiere des Gartens geraten sonst unter Stress. Auch Nachbarn könnten sich gestört fühlen. Die Gartenbeleuchtung muss immer etwas Besonderes sein. Licht erzielt seine größte Wirkung, wenn es gezielt und sparsam eingesetzt wird.

Mit Licht Atmosphäre schaffen

Mit einer gut inszenierten Gartenbeleuchtung erleben Sie Ihren Garten im Dunkeln völlig anders als am Tag. Spielt am Tag der Wechsel von bunten Farben und sattem Grün die Hauptrolle, wird dieselbe Gartensituation – im Dunklen mit unterschiedlichen Lichtquellen beleuchtet – ganz anders wirken. Dann rücken Formen und Strukturen in den Vordergrund der Betrachtung, eine zweite Gestaltungsebene wird sichtbar. Neue Perspektiven, andere Blickwinkel ergeben sich.

Gartenbeleuchtung
Gartenbeleuchtung

Faszinierende Effekte entstehen durch Wasserspiegelungen auf Wasserspielen, Teichen und Pools. Einzelne Solitärgehölze werden eindrucksvoll in Szene gesetzt und Licht- und Schattenspiele begeistern an Fassaden und Wänden. Auch Skulpturen oder Pavillons können zu Blickfängen im Garten werden.

Wichtig ist, dass im Garten nur Lampen zum Einsatz kommen, die für den Außenbereich geeignet sind. Das ist auch kein Problem, die Auswahl an Außenleuchten wird immer größer. Von der schlichten Edelstahlsäule über die Stehlampe bis zum Außenkronleuchter ist alles dabei. Viele von ihnen bleiben immer draußen, werden mit Solarenergie betrieben und sind kabellos. Je nach Modell ist eine Fernbedienung oder ein Dimmer integriert.

Gartenbeleuchtung
Gartenbeleuchtung

Oft gehen die Beleuchtungen mit anderen Gestaltungselementen eine Verbindung ein. Tagsüber Sichtschutzwände, Bänke, Hocker, Tische oder gar Blumenkübel werden sie abends zum Lichtobjekt. Sie setzen Akzente im Garten, inszenieren Räume und verleihen eine besondere und behagliche Note. Betonwände und Töpfe werden durch eingebettete optische Fasern zum strahlenden Lichtobjekten. Wege mit zahlreichen LED Steinen vermitteln das Gefühl über die Milchstraße zu gehen.

Märchenhaft wie vom Himmel gefallene Sterne wirken die in Pflaster, Treppenstufen, Fassaden eingebauten LED Leuchtsteine. Auch Solarleuchten werden heute überall im Garten eingesetzt. Sie nutzen die Sonnenenergie tagsüber so effizient wie möglich und lassen den Garten abends in stimmungsvollem Licht erstrahlen. Viele Solarleuchten sind kabellos und können innerhalb weniger Minuten aufgestellt oder neu platziert werden.

Licht im winterlichen Garten 1


Die LED und Solar Technologien haben die Welt der Beleuchtung nicht nur technisch grundlegend verändert, sondern verwandeln sie auch in gestalterischer Hinsicht immer wieder neu. Licht wird nicht mehr nur zur Aus- und Beleuchtung, sondern gezielt als Gestaltungsmittel des nächtlichen Gartens eingesetzt.

LED und Solar zeichnen sich besonders durch den geringen Energieverbrauch, Langlebigkeit, Farbigkeit und Steuerbarkeit aus. Mit Energiesparfunktionen wie einem Ein/Ausschalter und einem Bewegungssensor lässt sich bei Solarlampen der Lichtverbrauch kontrollieren. So wird gleichzeitig der Akku geschont. Der geringe Stromverbrauch und die lange Lebensdauer machen die LED-Technik trotz manchmal höherer Anschaffungskosten attraktiv. Damit ist es im Garten gelungen, eine Energiewende, wenn auch im kleinen Rahmen herbeizuführen.

Praktische Aspekte der Gartenbeleuchtung


Natürlich geht es bei der Gartenbeleuchtung auch um ganz praktische Aspekte. Anheimelndes Licht am Tor, im Eingangsbereich, der Garagenzufahrt und auf dem Weg zum Haus stimmt heimkehrende Bewohner auf einen behaglichen Feierabend ein und bietet Besuchern ein herzliches Willkommen. Auch der Wege durch den Garten, ums Haus, die Treppe muss beleuchtet sein, um Unfälle vermieden werden. Auch eine
Sicherheitsbeleuchtung beugt Diebstahl und Einbruch wirkungsvoll vor. Sie ist in jedem Garten unverzichtbar.

Licht im winterlichen Garten 2

Smarte Beleuchtungskonzepte


Smarte Beleuchtungslösungen, die von einem mobilen Gerät gesteuert werden können, liegen voll im Trend. Solche Konzepte ermöglichen es, einen nächtlichen Garten per App-Steuerung in eine beleuchtete Erlebniswelt zu verwandeln. Über Fernbedienung, vom Handy oder Tablet aus können Sie die ganze Garten-Beleuchtung steuern. Ein Knopfdruck genügt und je nach Stimmung, Anlass oder Jahreszeit wird der Garten anders beleuchtet.

Einige tolle Ideen für Gartenbeleuchtung finden Sie auf unserer Pinwand

Bloggerei.de