Kategorien
Garten

Gartenmauern modern gestalten

Heute kann man Gartenmauern modern gestalten, dass sie sich harmonisch in den Garten einfügen oder sogar zu Blickfang werden.

Früher hatten Gartenmauern oft nur den Zweck, das eigenen Grundstück zu den Nachbarn und zur Straße hin abzugrenzen und möglichst keine Blicke zuzulassen. Heute kann man Gartenmauern modern gestalten, dass sie sich harmonisch in den Garten einfügen oder sogar zu Blickfang werden.

Schöne Gärten benötigen Räumlichkeit. Unbeobachtet entspannen und nicht fortwährend den Blicken Anderer ausgesetzt sein zu müssen – das ist ein nur allzu menschliches Bedürfnis! Im Garten wollen wir uns ein Stück Privatheit schaffen. Nur durch die passende Einfassung entwickelt das Gartenareal eine Atmosphäre der Geborgenheit. Besonders kleine Gärten brauchen dringend Sichtschutz, um die Privatsphäre zu wahren.

Mauern schützen auch nicht nur vor fremden Blicken, sondern hindern uns oft daran, nach draußen zu schauen. Wenn irgend möglich bezieht man daher die Umgebung wenigstens durch Sichtachsen auf schöne Blickpunkte in der Nachbarschaft mit ein. Niedrige Mauerkronen und Aussparungen in der Mauer machen die Umgebung zu einem Teil des Gartens. Gehölze können hereinragen, der Blick vermag ins Weite zu schweifen.

Mauern können auch bei tiefer stehender Sonne lange Schatten werfen und den Austausch frischer Luft behindern. Ihre Steine speichern die Sonnenwärme und strahlen sie ab. Das ist herrlich im Frühling bei den ersten Sonnenstrahlen, aber unangenehm im Hochsommer auf der Sonnenterrasse. Für Kühlung sorgen dann Teiche und Brunnen. Wasser sprudelt aus Natursteinwänden und überzieht sie mit breiten funkelnden Wassergardinen.

Gartenmauern modern gestalten: Welche Steine für Gartenmauer?

Mauern passen zu jedem Gartenstil. Wählt man das richtige Material, das passende Format und die richtige Oberflächenbeschaffenheit der Steine, dann können die Mauern im Stil des jeweiligen Gartens gestaltet werden. Bruchraue Oberflächen und unregelmäßige Formate gefallen in naturnahen oder romantischen Anlagen. Dabei sind heute Natursteine aus der jeweiligen Region sehr gefragt. Ziegel können sowohl rustikal-ländliches als auch modern – urbanes Flair verbreiten.

Wer Gartenmauern modern gestalten will, kann Beton wählen. Beton, bewusst rau, grob oder glatt anzusehen, passt zu modernen, gradlinigen Gärten. Aber auch Aufsehen erregende Wölbungen, Falten und gekrümmte Flächen können durch Beton geschaffen werden. Dekorative Formen mit ihren bewegten Linien prägen dann das Bild. Ornamente überziehen die Wände als schmale Reliefs oder als großflächige Muster.

Gartenmauern modern gestalten

Was gibt es für Möglichkeiten eine Gartenmauer zu verschönern?

Starke Wandfarben, große bunte Kacheln, freche, dekorative Graffiti, durchbrochene Wände mit geheimnisvollem Licht verschönern eine Gartenmauer und wecken unsere Neugier. Mit Außentapeten kann man neuerdings Wände abwechslungsreich verzieren. Natursteinmauern mit unregelmäßigen Oberflächen schmücken prachtvolle Wandbrunnen. Grob geflochtene Weidenzäune, Sichtschutzelemente aus rostigem Cortenstahl mit ausgesparten Blütenmustern, Wassergardinen als Raumteiler sind nur einige der auffälligen Dekorationen.

Manche Mauern erfüllen auch gar keine Funktion, sondern sind Blickfänge im Garten. Außergewöhnlich gestaltete Mauern, wie z.B. Ruinenmauern werden zu Höhepunkten. Gerade auch im Winter, wenn der übrige Garten oft eher trist ist, kommt den Mauern eine besondere Bedeutung zu. Sie geben dem Garten Struktur, ihre Gestaltung prägt das Gesicht des Gartens wesentlich.

Nach den Gesetzen der Harmonie gilt es auch in der Gartengestaltung bauliche Elemente wie Mauern mit der Bepflanzung in Einklang zu bringen. Mauern können Pflanzen wunderbar in Szene setzen, z. B. wenn man einen rotlaubigen Ahorn vor eine weiße Wand platziert. Andererseits verändern Pflanzen den Effekt von Mauern, nehmen ihnen ihre Schwere und integrieren sie in ein natürliches Umfeld.

Wie bepflanzt man eine Steinmauer?

Eine Natursteinmauer kann man wunderbar bepflanzen z.B. mit Mauerpfeffer (Sedum), zahlreichen Hauswurz-Arten (Sempervivum), Steinkraut (Alyssum) und Seifenkraut (Saponaria). Bei den jetzt immer beliebter werdenden Trockenmauern hilft ein bisschen Erde zwischen den Fugen und schon bald quillt Leben aus allen Ritzen. Die kleinen Zwergglockenblumen, Zwergnelken, Schleierkraut, Blaukissen und andere Hungerkünstler blühen hier. Solche Mauern passen wunderbar in naturnah gestaltete Gärten. Rotkehlchen, Zaunkönig, Hausrotschwanz und Eidechsen… haben dort ihren Lebensraum.

Wie begrüne ich eine Mauer?

Auch die Mauerbegrünung ist eine Lösung, um den Pflanzen mehr Raum im Garten zu geben. Ganz allein oder mit Rankhilfen erklimmen Wilder Wein und Clematis oder Spalierobstbäume die Gartenmauern und die Fassaden der Häuser. Schon lange nutzt man die positive klimatische Wirkung der Vegetation und die Strahlungswärme von Mauern für das Spalierobst. Heute sind grüne Wände außen wie innen absolute Hingucker, individuell, faszinierend und auch sehr exklusiv.

Spielarten der grünen Wände gibt es viele, angefangen von der Pflanzenauswahl bis zum Konstruktionsprinzip. Selbstklimmer wie Efeu oder Wilder Wein sind die ursprünglichste und einfachste Einstiegsvariante. Ihnen folgen anlehnungsbedürftige Pflanzen wie Blauregen, verschiedene Geißblattsorten und Kletterrosen. Sie brauchen Rankhilfen, die am besten fachmännisch geplant und installiert werden sollten.

Vertikale Gärten

Wie sehr sich die Menschen einen fließenden Übergang von Natur und Architektur wünschen, zeigt sich bei den modernen Vertikalen Gärten. Trennwände und Sichtschutz, ja, ganze Häuser werden heute mit flächigen Pflanzungen aus Stauden, Farnen und Epiphyten überzogen.

Wie ein Maler kann der Gärtner beim Schaffen der Pflanzenwände mit einer breiten Palette von Grüntönen und mit einer endlosen Vielfalt von unterschiedlichen Blatt- und Wuchsformen arbeiten. Gerade die graue Betonarchitektur wird durch die Pflanzenbilder wunderbar aufgewertet und von den den Menschen zunehmend als lebenswertes Umfeld wahrgenommen.

Besonders schön zur Geltung kommen Gartenmauern, wenn man sie abends raffiniert beleuchtet. Mit interessanten Oberflächenstrukturen und einer schönen Bepflanzung werden Gartenmauern im nächtlichen Garten zum richtigen Blickfang.

Tolle Bilder von modernen Gartenmauern gibt es auf diesem Pinboard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.