Innenhof

Wie Sie einen Innenhof in eine Wohlfühl-Oase verwandeln

Innenhof gestalten hat eine lange Tradition. Die Hochkultur der Gärten entstand einst in den Innenhöfen des Zweistromlandes Mesopotamien, ebenso im alten Persien. In diesen heißen Gebieten hielten Mauern die austrocknenden Winde ab und ermöglichten eine kühlende, erfrischende Atmosphäre. Auch im Mittelmeerraum, vor allem in Spanien und Marokko, haben solche Innenhöfe, die Patios, eine lange Tradition. Sie sind dort das Zentrum des täglichen Lebens, hier trifft man sich. Ein Wasserbecken, ein Springbrunnen sorgen in der heißen Jahreszeit für angenehme Kühle.

Heute sind Atriumgärten, Patios und abgegrenzte Gartenteile Inseln der Ruhe. Sie entwickeln sich immer mehr zu gärtnerischen Schmuckstücken. Der Innenhof ist ein Zwischenraum, ein zentraler Rückzugsort unter freiem Himmel. Nur selten ist er wirklich an vier Seiten von Mauern umschlossen. Bei Häusern in U-Form oder im 90-Grad- Winkel lassen sich die offenen Bereiche ständig mit Hecken, Mauern, Pergolen oder zeitweise mit Gruppen von Kübelpflanzen oder Stoffsegeln schließen.

So ein Innenhof- oder Patio-Garten hat viele gute Seiten. Er wirkt gemütlich wie ein Wohnraum. Der Aufwand für Pflege und Pflanzung ist durchaus überschaubar, dabei liefert die Gartenarbeit erholsame Naturerfahrung. Kurze Wege sind durch die Nähe zum Haus die Regel. Farben und Düfte der Bepflanzung werden viel intensiver erlebt. Wenn er nach Jahren schattig geworden ist oder die Ansprüche seiner Besitzer sich geändert haben, lässt sich der Patio leicht umgestalten.

Innenhof

Wichtig ist die Höhe der Mauern. Sie beeinflusst z. B. die Sonneneinstrahlung, die Luftzirkulation, Nachtfrostgefahr und damit auch die Pflanzenauswahl. Der kleine Innenhof zwischen mehreren Gebäudeteilen ist z. B. ruhig, windgeschützt und bietet ein ideales Mikroklima. Es wird zwar dort später hell und früher dunkel als im Garten. Man könnte daher mit Schatten liebenden Pflanzen eine Dschungelatmosphäre schaffen.

Es versteht sich von selbst, dass Baumgiganten wie Buchen oder Eichen hier nichts zu suchen haben, ebenfalls keine ungestümen Kletterer wie der Knöterich. Alles, was hier wächst, muss von sich aus möglichst klein bleiben oder einen kräftigen Formschnitt vertragen. Mit Pflanzen in Kübeln und Töpfen bleibt der Innenhof wandlungsfähig und kann nach Lust und Laune und passend zur Jahreszeit dekoriert werden. Einjährige Sommerblumen und exotische Gewächse mit ihrer Farbenpracht sind hier zu Hause.

Innenhof

Heute weichen die Trennungen von Wohn- und Gartenbereich oft leichteren, offenen Bauweisen, die die Grenzen zwischen Innen- und Außenraum verschwinden lassen. Durch die intensive Verbindung von Wohnung und Garten gewinnen wir viel Freiraum. Dabei können Innenhöfe sehr großzügig erscheinen. Man kann die Weite bewusst betonen und repräsentative Räume gestalten. Manchmal werden diese Räume durch Hecken und Mauern unterteilt, weil die Menschen sich so geborgener fühlen.

Kleine Innenhöfe können aber auch durch die Übermacht der Mauern bedrückend wirken. Zwei Möglichkeiten gibt es, um dem entgegen zu wirken: man versucht den Blick des Betrachters von den einengenden Wänden gewissermaßen abzulenken, indem man immergrüne Gewächse, vor allem Kletterpflanzen und Spalierbäume davor setzt. Die Gartenfläche wird abwechslungsreich gestaltet.

Die Dekoration der Wände kann auch zum absoluten Höhepunkt des Innenhofes werden. Prachtvolle Wandtönungen, kleine Statuen, Wandspiegel, Blumenkästen, Kletterpflanzen, eventuell bunte Kacheln gehören dazu. Die momentan hochaktuellen vertikalen Pflanzwände aus Stauden, Farnen und Epiphyten schaffen einmalige Bilder.

Innenhof

Zu jedem Patio gehört das besänftigende Plätschern von Wasser in Becken oder Wandbrunnen. Kleine Wasserflächen spiegeln den Himmel und vermitteln Unendlichkeit. Hell-Dunkel-Kontraste werden gestalterisch geschickt genutzt.
Besondere Lichteffekte in den Ecken, eine flächige Wandbeleuchtung bringen Weite in den Hof. Tolle Ideen, wie man einen Innenhof gestalten kann, finde sie hier.

 

SOMMER-SONDER-ANGEBOTE

 

mehr Sonderangebote

 


TOP-THEMEN

 

  • bauerngarten

    Der Bauerngarten – unser Traum vom Landleben

    Ein Bauerngarten – das ist nicht nur ein Gartenstil, das ist ein Lebensgefühl. Romantisch und naturverbunden. Gesund leben und trotzdem Spaß haben – das ist hier die Philosophie. Viele Menschen träumen vom Leben auf dem Lande, nicht jeder hat die Möglichkeit dazu. Doch…

  • Feuerstelle

    Ganz Feuer und Flamme: Ideen für Feuerstellen im Garten

    An einer schönen Feuerstelle im Garten und im Licht von Garten-Fackeln oder Laternen lässt sich unser Outdoor-Wohnzimmer auch am Abend genießen. Welch unvergessliche Stunden schenken uns milde Sommerabende, wenn der Garten im Schein des Feuers zu einem geheimnisvollen Eigenleben erwacht. Alles erhält eine…

  • Küchengarten

    Küchengarten dekorativ gestalten

    Im modernen Küchengarten sind gemischt bepflanzte und farblich harmonierende Rabatten gefragt. Verschiedene Gemüsesorten und Kräuter werden durcheinander gepflanzt und mit Blumen kombiniert. Diese Mischung sieht nicht nur attraktiv aus, sie hat auch den Vorteil, dass sich Schädlinge und Krankheiten nicht so leicht verbreiten…

  • Rosen

    Darum lieben wir Rosen

    Auf den Juni, den Monat der Rosen, freuen wir uns schon das ganze Jahr über. Manche verreisen dann auf gar keinen Fall, nur um die Rosenblüte im Garten nicht zu verpassen. Die Rose ist gleichbleibend seit der Antike die erwählte Königin der Blumen.

 

 

ZUR STARTSEITE

 

 

Bloggerei.de