Kräutertöpfe auf der Fensterbank

Jetzt das Immunsystem stärken mit frischen Kräutern

Nasskaltes Wetter draußen und trockene Heizungsluft sind eine echte Herausforderung für unser Immunsystem. Schniefen, Husten, Heiserkeit – die Erkältungswelle rollt. Nur eine kleine Schwäche und die Erkältungserreger haben leichtes Spiel. Kräutertöpfe auf der Fensterbank helfen jetzt, das Immunsystem zu stärken.

Jetzt das Immunsystem stärken mit frischen Kräutern 1

Küchenkräuter im Winter

Am meisten faszinieren uns im Winter wohl die Kräuter. Sie sind randvoll mit Vitaminen, Vitalstoffen und ätherischen Ölen, eine Wohltat für Körper und Seele. Viele Kräuter im Garten sterben allerdings zum Winter hin ab oder ziehen sich in ihren Wurzelstock zurück. Nur wenige mehrjährige sind einigermaßen frosthart.

Dazu gehören das Barbarakraut, die Petersilie, Salbei, Thymian, Wilde Rauke, Pimpinelle, Winterportulak, Wintersteckzwiebeln, Löffelkraut und Ysop. Mit Reisig vor Wind und Wetter geschützt, verbringen sie die kalte Jahreszeit im Garten. Selbst in Töpfen können sie dick eingepackt an einem geschützten Platz im Freien überwintern. Zum Würzen bleibt dann allerdings nur wenig Grün an den Pflanzen.

Natürlich können Sie jetzt auf die im Sommer eingefrorenen, getrockneten oder in Essig und Öl eingelegten Kräuter zurückgreifen. Wenn Sie aber auch im Winter reichlich aromatische Blättchen von Petersilie, Lavendel, Thymian, Estragon, Minze, Schnittlauch, Liebstöckel und Salbei genießen wollen, sollten wir Kräutertöpfe auf der Fensterbank halten. Kräuter aus dem Garten können Sie noch vor der ersten Frostnacht Töpfe setzen. In spezielle Kräutererde eingetopft, wachsen die Pflanzen an einem hellen Fensterplatz zwar etwas langsamer, aber stetig weiter. Wie Sie Kräuter im Garten überwintern, lesen Sie hier.

Jetzt das Immunsystem stärken mit frischen Kräutern 2
hängende Kräutertöpfe

Kräutertöpfe auf der Fensterbank: die besten Sorten

Natürlich können Sie jetzt auch neue Kräuter kaufen oder sähen. Auf einer Fensterbank, die nicht zu dunkel ist, fühlen sich fast alle Küchenkräuter wohl. Unkompliziert für Kräutertöpfe auf der Fensterbank sind z.B. Rosmarin, Basilikum, Thymian, Melisse, Kapuzinerkresse, Schnittlauch, Oregano und Kerbel. Denken Sie daran, die Töpfe regelmäßig zu drehen, damit die Pflanzen gleichmäßig wachsen. Ernten Sie immer nur die Blattspitzen im oberen Bereich.

Jetzt das Immunsystem stärken mit frischen Kräutern 3
Kräutertee

Tees aus Hagebuttenschalen oder Johannisbeerblättern, Saft aus Sanddornfrüchten stärken die Abwehrkräfte. Beim ersten Kratzen im Hals kann man eine Erkältung oft noch ‚wegbaden‘. Idealer Badezusatz sind Heublumen. Kommt der Schnupfen, hilft Dampfinhalieren mit Kamille. Dazu eine Handvoll Blüten in eine große Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen. Die Dämpfe unter einem Handtuch einatmen.

Gegen Husten sind gleich mehrere Kräuter gewachsen. Gegen den quälenden Reizhusten zu Beginn der Erkältung helfen Lindenblüten. Thymian- oder Huflattichtee mit etwas Honig lösen später den quälenden Schleim. Mädesüß–Tee hat sich als Fieber senkendes Mittel bei Kopf- und Gliederschmerzen bewährt. Er ist allerdings für Kinder und Schwangere nicht geeignet.

Jetzt das Immunsystem stärken mit frischen Kräutern 4
Küchenkräuter-Mix

Pfefferminz und Salbei sind Allround–Pflanzen zur Behandlung der Erkrankungen der oberen Atemwege. Und wenn das Wetter gar zu grauslich ist, hilft Johanniskraut-Tee gegen schlechte Winterlaune. Johanniskraut-Öl ist ein herrlich wärmendes Massageöl. So lässt sich der Winter aushalten!

Im Winter macht Kochen mit Kräutern doppelt Spaß. Kräutertöpfe auf der Fensterbank duften verlockend und das frische Grün verführt zum Ausprobieren neuer Küchenkreationen. Am besten schmecken die Kräuter frisch gezupft. Einige Arten wie Schnittlauch, Kresse, Basilikum oder Kerbel verlieren beim Erhitzen viel von ihrem Aroma, andere wie Majoran und Petersilie fügt man gegen Ende der Kochzeit zu.

Wie Sie Kräuter verwenden können, haben wir hier zusammengestellt

Vitamine von der Fensterbank ernten, das geht auch mit Microgreens. Wahnsinnig lecker!


Bloggerei.de