Nachhaltige Produkte im Garten

Gartentrends 2022: nachhaltige und tierfreundliche Gärten

Gartentrends 2022: nachhaltige und tierfreundliche Gärten 1

„Einen Garten zu pflanzen bedeutet an morgen zu glauben“
So lautet ein schönes Zitat der britischen Schauspielerin und Humanistin Audrey Hepburn (1929 – 1993).

Nachhaltig gärtnern

Bei den Gartentrends 2022 stehen nachhaltige Produkte im Garten und Naturschutz im Mittelpunkt. Im Garten und auf dem Balkon können wir viel tun, um unsere Umwelt zu schützen: Ressourcen schonen, Müll vermeiden, die Artenvielfalt fördern und Tieren einen Lebensraum bieten.

Gartentrends 2022: nachhaltige und tierfreundliche Gärten 2

Materialien aus der Region

Wenn Sie die Pflanzen für den Balkon oder den Garten, das Holz für die Terrasse oder die Natursteine für Wege und Stellflächen… aussuchen, achten sie darauf, dass die Materialien möglichst aus der Region stammen. So werden weite Transportwege vermieden und das Klima geschützt.

Gartentrends 2022: nachhaltige und tierfreundliche Gärten 3

Plastik vermeiden

Nachhaltige Blumen- und Pflanztöpfe bestehen heute teilweise oder ganz aus recyceltem Kunststoff. Nachhaltige Produkte im Garten lassen sich nach Gebrauch wieder recyceln. Materialien wie Wiesengras oder Kokosfasern sind gute Alternativen zu Kunststoff. Schuhe oder Handschuhe aus Naturkautschuk oder Naturlatex gehören zu den Dingen, die Gärtner*innen mit gutem Gewissen verwenden können.

nachhaltige Produkte im Garten

Terrakotta


Terrakotta war lange Zeit out, jetzt kommt das natürliche Material wieder zurück. Das langlebige Naturprodukt aus gebranntem Ton kommt ohne Chemikalien aus. Terrakotta-Töpfe und Kübel sind eine sehr nachhaltige Alternative zu Kunststofftöpfen. Und die Pflanzen fühlen sich in Terrakotta-Töpfen wohl, weil diese   Wasser und Wärme gut speichern.

Nachhaltige Produkte im Garten: Gartenmöbel aus Recycling-Materialien

Auch Gartenmöbel sind immer öfter nachhaltig. Nachhaltige Produkte im Garten
sind Sitzkissen und Sonnenschirmen, bei denen Stoffe zum Einsatz kommen, die aus Textilresten hergestellt werden. Stylische Outdoor-Möbel bestehen aus gebrauchtem Holz von Hütten oder Booten. Andere Möbel werden jetzt aus Resysta gefertigt. Dieses Material sieht aus wie Tropenholz, besteht aus größtenteils aus Reishülsen und ist besonders witterungsbeständig.

Nachhaltig gärtnere: Kompost anlegen

Kompost anlegen

In einem nachhaltigen Garten darf Kompost nicht fehlen. Kompost ist der beste Dünger. Durch Kompostierung werden organische Abfälle in nährstoffreichen Humus verwandelt. So wird nicht nur der Abfall reduziert, sondern auch wertvoller Dünger gewonnen. Zudem ist ein Komposthaufen ein Biotop für Kleinstlebewesen und auch größere Tiere wie Igel.

Gartentrends 2022: nachhaltige und tierfreundliche Gärten 4

Wasser ist ein kostbares Gut

Auch bei der Bewässerung können wir Ressourcen schonen, indem wir Regenwasser sammeln. Regenwasser ist das bessere Gießwasser – es hat einen niedrigen pH-Wert, enthält weniger Kalk als Leistungswasser und es kostet nichts. Bei einem kleinen Garten kann man eine oder mehrere Regentonnen aufstellen, um das Wasser zu speichern. Bei einem größeren Garten lohnt es sich, ein unterirdisches Wasserreservoir bauen zu lassen.

Mit modernen Bewässerungssystem spart man nicht nur Arbeitszeit, sondern auch Wasser. Balkonkästen bewässert man mit Wasserspeichern, Schalen und Beete mit Perlschläuchen und Tropfsystemen. Die Tröpfchenbewässerung ist besonders effizient und wassersparend, weil sie das Wasser genau dahin bringt, wo es hin soll, zu den Wurzeln. Für jede Gartengröße und verschiedene Bedürfnisse gibt es passende Lösungen, die den Wasserbedarf reduzieren.

Gartentrends 2022: nachhaltige und tierfreundliche Gärten 5

Tierfreundlicher Garten: Wo es summt und brummt

Ein Garten ist eine Oase nicht nur für Menschen. Hier können wir Lebensräume für winzig kleine und auch größere Tiere zu schaffen. Gärtnern ist ein aktiver Beitrag zur Sicherung der Artenvielfalt. Falls Sie Pflanzenschutzmittel einsetzen, achten Sie darauf, dass diese für Tiere nicht schädlich sind.

Bienen, Hummeln und Schmetterlinge finden bei Pflanzen wie Flieder, Lavendel, Eisenkraut oder Zierlauch reichlich Nahrung. Eine abwechslungsreiche Bepflanzung mit Blumen, Kräutern und Obstgehölzen lockt viele Nützlinge an. Wichtig ist, dass immer etwas blüht.

Die Tiere im Garten brauchen das ganze Jahr über Wasser. Ideal ist ein Gartenteich oder ein Bachlauf. Aber auch eine größere Schale auf dem Boden ist für kleine Säugetiere eine Trinkgelegenheit und für Vögel ein Badeplatz. Kleine Schalen mit Steinen darin dienen Insekten als Tränke.

Gartentrends 2022: nachhaltige und tierfreundliche Gärten 6

Genauso wichtig sind Unterschlupf-Möglichkeiten: Eine Trockenmauer und gemischte Blüten- und Wildobsthecken machen den Garten interessant und bieten vielen Tieren Lebensraum. Ideal für Tiere sind unordentliche Gärten. Haufen mit Laub und Totholz bieten Versteckmöglichkeiten und Schlafplätze. Eine Totholzhecke, auch Benjeshecke genannt, bietet vielen Tieren einen idealen Unterschlupf.

Mit Futterhäusern, Nistkästen, Bienenhotels, Vogeltränken sind Dinge, mit denen wir die Tiere im Garten unterstützen können. Auch hier gibt es inzwischen zahlreiche nachhaltige Produkte im Garten.

zur Startseite

Amsel Jungvögel

Amseln im Garten: Warum sie Geranien lieben

Bis vor einigen Jahrzehnten lebten Amseln nur im tiefen Wald. Heute trifft man die einst scheuen Waldbewohner überall in Gärten, in Parks, in der Stadt und auf dem Land. Manchmal findet man ein Amsel Nest sogar auf dem Balkon.

Gräser im Garten

Gräser im Garten – 10 tolle Gestaltungsideen

Gräser im Garten sorgen für eine gewisse Leichtigkeit, sie wiegen sich sanft bei jedem Lufthauch und rascheln leise im Wind. Sie bringen Bewegung in den Garten, das Spiel der grazilen Halme und Blütenrispen strahlt Natürlichkeit aus.

Bloggerei.de