Ausflugstipp: Faszinierende Schlossgärten 1

Ausflugstipp: Faszinierende Schlossgärten

Weltreise sind in diesem Jahr wohl nicht angesagt, eher Ausflüge und kürzere Reisen in die nähere und weitere Umgebung. Unser Ausflugstipp für Gartenfans: Warum nicht mal auf Zeitreise gehen und die aristokratischen Gartenträume vergangener Zeiten erkunden? Hier nur ein paar Vorschläge, in der nächsten Folge stellen wir Ihnen weitere traumhafte Schlossgärten vor.

Ein ganzes Fürstentum als Garten: Das Wörlitzer Gartenreich

Leopold III. Friedrich Franz von Dessau-Wörlitz war von der Idee besessen, sein kleines Fürstentum in ein Gartenreich nach englischem Vorbild zu verwandeln. 1765 begann der England-Enthusiast in Wörlitz einen weitläufigen Park nach englischem Muster anzulegen. Fürst Franz, wie er im Volksmund kurz genannt wurde, war ein Freund der schönen Künste. Die Ideen der Aufklärung und mehrere Bildungsreisen nach England, Italien und andere Länder prägten den jungen Fürsten nachhaltig. Zu seinen ehrgeizigen Zielen gehörte die Schaffung eines modernen Staatswesens mit zu seiner Zeit geradezu revolutionären sozialen Ideen.

Wörlitzer Gartenreich

Das alles wurde nicht zuletzt verdeutlicht durch die großzügigen, für jedermann zugängigen Parkanlagen, wie er sie auf seinen Reisen in England gesehen hatte. 1767 begannen die fast vierzig Jahre dauernden Arbeiten. Sie gingen als früheste und größte Landschaftsgestaltung ganz Kontinentaleuropas in die Gartenhistorie ein, wurden zum Wegbereiter einer neuen Gartenkultur.

Ausflugstipp: Faszinierende Schlossgärten 2

Auf einer Fläche von circa 112 ha entstanden Alleen, Kanäle, Brücken, Seen, künstliche Inseln, kleine Tempel und Pavillons. Selbst am Aufbau eines Weinbergs versuchte sich Fürst Franz. Ganz nach dem Vorbild des ‚Alten Fritz‘, aber mit mäßigem Erfolg. Die ungeschützten Weinstöcke wollten in dem rauen Klima nicht wachsen. Sonst aber ist das Gartenreich einmalig. Keinerlei Mauern und Zäune beeinträchtigen die Weite. Ein gut angelegtes Wegenetz verführt uns noch heute dazu, die Schönheit der Landschaft zu Fuß oder per Fahrrad zu erkunden. Besucherinformationen finden Sie hier.

Ausflugstipp: Faszinierende Schlossgärten 3

Dieser Garten macht einfach Spaß: Schloss Hellbrunn

Der Fürsterzbischof von Salzburg, Markus Sittikus Graf von Hohenems ließ 1613 am Stadtrand von Salzburg ein einzigartiges Lustschloss mit Park errichten. Er wollte einen Ort erschaffen, den es so noch nie gegeben hat.

Ausflugstipp Schlossgärten

Kunsthistoriker sehen in dem Schlosspark ein manieristisches Gesamtkunstwerk. Auf 60 Hektar findet man teils künstlich angelegte Parklandschaften, teil naturbelassene Biotope, Wiesen, Hügel, Teiche. Versteckt im Wald findet man ein Steintheater, auf einem Hügel ein kleines Jagdschloss.

Ausflugstipp: Faszinierende Schlossgärten 4

Das Spektakulärste in Hellbrunn sind die Wasserspiele – eine Anlage mit Wasserautomaten, Grotten und Brunnen. Ein Spielzeug für große Kinder. Die Besucher von Schloss Hellbrunn können seit 400 Jahren von Wasserkraft bewegte Figuren genauso wie wasserspeiende Hirsche bestaunen.

Wasserspiele Schloss Hellbrunn

Die Wasserspiele bieten ein feucht-fröhliches Vergnügen. Der Hausherr ließ einige Scherze einbauen, mit denen die Gäste völlig überraschend nassgespritzt werden konnten. So findet man hier einen großen, steinernen Tisch mit integriertem Weinkühler und 10 steinernen Hockern. In 9 Hocker befinden sich in der Mitte der Sitzfläche Wasserdüsen. Der Gastgeber konnte jederzeit seinem Diener ein Zeichen geben und so seine Gäste ärgern oder zum Gehen bewegen. Mehr zu Schloss Hellbrunn finden Sie hier:

Schloss Dennenlohe

Ausflugstipp: Faszinierende Schlossgärten 5

Schloss Dennenlohe

Im beschaulichen fränkischen 130-Seelen-Dorf Unterschwaningen liegt Schloss Dennenlohe. 1734 erbaut gilt es als eines der schönsten Barockensembles in Bayern. Der Park von Dennenlohe besteht aus 3 Teilen: der Rhododendronpark der aufgrund seiner Pflanzenvielfalt als Botanischer Garten anerkannt ist, der stetig wachsende Landschaftspark sowie der nur an wenigen Tagen im Jahr geöffnete Privatgarten des Schlosses.

Ausflugstipp: Faszinierende Schlossgärten 6

Der Schlossherr, Baron Süsskind, auch der „Grüne Baron“ genannt, lebt in der 8. Generation auf dem Schloss und hat sich hier durch die Schaffung eines außergewöhnlichen Rhododendron- und Landschaftsparks seinen Lebenstraum verwirklicht. Der Landschaftspark wird laufend erweitert, so dass man immer neue Gartenideen in Dennenlohe findet. Der Landschaftspark wird laufend erweitert, so dass man immer neue Gartenideen in Dennenlohe findet. Auch ganz moderne Gartenelemente kann man hier bewundern. Die Homepage des Gartens

Bloggerei.de