Terrasse neu gestalten

Terrasse neu gestalten – Ideen und Tipps

Frühstück mit Vogelgezwitscher, ein entspannter Nachmittag im Liegestuhl, ein stimmungsvolles Abendessen im Schein der Windlichter… Wie Sie Ihre Terrasse neu gestalten können, damit Sie sich richtig wohlfühlen.

Terrasse neu gestalten - Ideen und Tipps 1

Die Terrasse erscheint fast wie ein Raum des Hauses. Meist direkt vom Wohnzimmer oder von der Küche aus zu erreichen, bildet sie den gestalterischen Übergang von drinnen nach draußen, ist mit dem Wohnbereich und gleichzeitig mit dem Garten sehr eng verbunden.

Terrasse neu gestalten - Ideen und Tipps 2

Wie kann ich meine Terrasse neu gestalten?

Die ‚harten Fakten‘ wie Sonnenverlauf, Hauptwindrichtung, Höhenniveau und die Wahl des Bodenbelags entscheiden über die Nutzung und Wirkung der Terrasse. Ideal ist eine Terrasse im Südosten, wenn Sie in der Sonne frühstücken und im Südwesten, wenn Sie abends die letzten Sonnenstrahlen genießen wollen. Eine reine Südlage ist nur etwas für Sonnenanbeter. Hier benötigen Sie im Hochsommer auf jeden Fall einen Sonnenschutz. Wenn die Terrasse notgedrungen im Norden liegt, ist dieser Platz ideal für den Anbau eines Wintergartens.

Terrasse mit Sichtschutz
Sichtschutzwand farbig

Terrasse modern gestalten

Neben Sitzen, Liegen, Spielen und Essen heißen jedoch die modernen Gartenaktivitäten auch Kochen, Wellness, Arbeiten und manchmal sogar Schlafen. Wo früher die Terrasse am Haus mit Sitzgruppe den Ansprüchen genügte, gehören zu einem zeitgemäßen Gartenkonzept heute zusätzliche Sitzplätze, wo sich der Garten zu anderen Tageszeiten und aus anderen Perspektiven genießen lässt.

Outdoorküche
Terrasse mit Outdoor-Küche

Sie können Ihre Terrasse neu gestalten für die weit verbreitete Freude an immer raffinierterem Grillen, an die Essenszubereitung in eleganten Outdoor Küchen. Auch dem Arbeiten Outdoor-Homeoffice, sogar dem erholsamen Schlaf wird durch perfekt eingerichtete, teils überdachte Sitzplätze immer mehr Raum gegeben.

Wie gestalte ich meine Terrasse gemütlich?

Die Terrasse nimmt in den heutigen Atrium- oder Dachgärten, aber auch in den normalen Kleingärten fast die ganze Fläche ein. Ein Wasserspiel, eine Grillecke, Kräuter- oder Blumenbeete sorgen für abwechslungsreiches Flair. Immer sollte ein Sichtschutz vorhanden sein. Das können Holzstapel, Sichtschutzwände, aus urigen Zweigen geflochtene Zäune sein. Auch niedrige Hecken, halbhohe Staudenbeete, blühende Kletterpflanzen sind hier die stimmungsvollen, schützenden Begleiter.

Terrasse neu gestalten - Ideen und Tipps 11

Gartenmöbel erscheinen heute vielfach so elegant, dass sie auch in Wohnräumen stehen könnten. Dabei sind die Polster völlig witterungsbeständig. In naturnahen Gärten hält man Tische und Stühle betont schlicht. Geschwungene Liegen werden aus einem Stück Holz geschnitzt oder in Blattform aus Bändern geflochten.

Welchen Terrassenbelag wählen?

Wenn Sie die Terrasse neu gestalten, ist bei der Auswahl der Bodenbeläge für Sitzplätze und Terrassen ausschlaggebend natürlich Ihr ästhetisches Empfinden. Der Bodenbelag muss aber auch zur gestalterischen Grundkonzeption des Gartens passen. Da Wohnung und Terrasse heute oftmals nahtlos in einander übergehen, sollten Farbton, Struktur und Fugenbild der Terrassenbeläge passend zum Haus, eventuell harmonisch zur Inneneinrichtung der Wohnung ausgesucht werden.

Terrasse neu gestalten - Ideen und Tipps 12

Alle Materialien werden sorgfältig auf einander abgestimmt. Damit die Terrasse zu allen Jahreszeiten und bei jedem Wetter genutzt werden kann, sollte der Bodenbelag völlig eben sein und nur wenige Fugen haben. Stühle und Tische müssen immer einen festen Stand finden. .

Will man bei Nässe noch schnell etwas aus dem Garten holen oder spielen Kinder im Winter auf der Terrasse, muss die Plattierung absolut rutschfest sein. Polierte Natursteine wird man also vermeiden. Terrassenplatten aus Beton, die schon bei Regen spiegelglatt werden, Marmortreppen, die sich im Winter in Eisbahnen verwandeln – die dunkle Jahreszeit bringt es ans Licht, ob die ausgesuchten Materialien das ganze Jahr über tauglich sind.

Dem Wunsch nach möglichst langer Nutzbarkeit des Gartens kommen die Steine auch durch ihre thermischen Eigenschaften sehr entgegen. Steine erwärmen sich schnell. Eine Sonnenterrasse am Haus kann schon früh im Jahr genutzt werden. Im Sommer ist es dort auch nach Sonnenuntergang noch angenehm warm. Eine schattige Steinterrasse mit üppiger Grünbepflanzung und einem Wasserspiel sorgt an heißen Sommertagen für angenehme Kühle.

Terrasse neu gestalten - Ideen und Tipps 21

Sehr natürlich sind Terrassen aus Holz. Sie haben oft etwas Natürliches, Ungekünsteltes, Spontanes an sich. Holz mit seinen guten Dämmeigenschaften erwärmt sich nicht übermäßig und kühlt an kalten Tagen nicht unangenehm ab. Ideal also, wenn gern barfuß im Garten unterwegs ist.

Die Lage der Terrasse und der Wege – sonnig und trocken oder eher schattig – und ebenfalls die Sicherheit müssen bei der Wahl der Bodenbeläge berücksichtigt werden. Die Materialien im Garten sind einem stetigen Wechsel von Hitze und Kälte, Nässe und Trockenheit ausgesetzt.

Manche von ihnen, wie harte Natursteine – Granit oder Basalt – zeigen sich auch nach Jahren unverändert. Andere weisen nach einiger Zeit Spuren von Verwitterung auf. Hinzu kommt, dass sich in schattigen Lagen Moose und Algenfilme auf den Bodenbelägen bilden, die eine erhebliche Rutschgefahr darstellen.

Terrasse neu gestalten - Ideen und Tipps 30

Terrassen Überdachung

Wenn Sie kühle Herbsttage oder den Feierabend draußen genießen wollen, ist eine – teilweise – Überdachung ideal. Ein ganz besonderer Zauber, ein Hauch von Romantik, Nostalgie und Geborgenheit geht von bewachsenen Pergolen aus. Sie bieten uns das wunderbare Gefühl mitten im Garten in lichtdurchfluteten Räumen zu sein, ohne auf ein schützendes Dach verzichten zu müssen.

Ein Sonnensegel, ein aufgespannter Sonnenschirm hält abends die Wärme zurück. Steinmauern als Einfassung geben die tagsüber gespeicherte Wärme später ab, wirken wie eine natürliche Heizung. Wenn abends die letzten Sonnenstrahlen verschwinden und langsam Kälte und Dunkelheit die Oberhand gewinnen, werden Sie froh sein, Ihren Sitzplatz und seine Umgebung stimmungsvoll beleuchten zu können. Ein Außenkamin oder eine Feuerschale sind dann hochwillkommen.

Mehr Ideen, um die Terrasse neu gestalten, finden Sie auf unserem Pinboard

Bloggerei.de