Vogelhaus

Warum ein Vogelhaus jetzt ein wunderbares Geschenk ist

Gerade in der Corona-Zeit, wo viele Menschen einsam sind und wenig Abwechslung haben, bedeutet Vögel füttern mehr als sonst. Jetzt helfen nicht nur die Menschen den Vögeln, jetzt helfen auch die Vögel den Menschen. Die Tiere zu beobachten, wie unbekümmert sie sind, wie frei sie fliegen, das muntere Treiben am Vogelhaus – das bringt ein Stück Lebensfreude. Wissenschaftliche Studien belegen, dass das Beobachten von Vögel gut für die psychische Gesundheit ist.

 

mehr Vogelfuttersysteme finden Sie hier

Vögel hatten schon immer eine besondere Bedeutung die die Menschen. Vögel stehen für grenzenlose Freiheit und die Sehnsucht, sich von der Erde zu lösen und in die Lüfte schwingen zu können. Schon seit heidnischen Zeiten ist der Mensch von Vögeln und vom Fliegen fasziniert. Früher glaubte man, Vögel seien die Überbringer der Seele und besäßen entsprechend magische und mystische Kräfte.

Vogelhaus
Vogelhaus

Der Vogel ist von Alters her ein Symbol der körperlosen Seele, der freien Gedanken oder der Transzendenz.  In den archaischen Kulturen symbolisieren Vögel auch Geister der Luft oder die zum Himmel aufsteigenden Seelen der Verstorbenen. Vögel galten als eine Brücke zwischen Himmel und Erde, Erde und Himmel. Durch ihre Fähigkeit zu fliegen, verkörpern sie wie kaum ein anderes Tier, das Element Luft.

„Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande als flöge sie nach Haus.“

Joseph von Eichendorff

Das Beobachten von Vögeln ist gut für die psychische Gesundheit

Natur wirkt sich generell positiv aus auf die psychische Gesundheit. So wies die US-Forscherin Mary Carol Hunter von der Uni Michigan nach, dass schon wenige jeweils 20- bis 30-minütige Naturaufenthalte pro Woche die Stresspegel um mehr als 20 Prozent senken.

Vögel in Wohngegenden haben ebenfalls psychologische Vorteile. Eine aktuellen Studie der Universitäten Exeter und Queensland und der britischen Stiftung für Ornithologie zeigt, dass Menschen, die in Gegenden mit mehr Vögeln, Büschen und Bäumen leben, mit geringerer Wahrscheinlichkeit unter Depressionen, Ängstlichkeit und Stress leiden. In dieser Studie wurde die die mentale Gesundheit von mehr als 270 Menschen unterschiedlichen Alters, Einkommen und Ethnizität untersucht.

Speziell an ältere Menschen im Pflegeeinrichtungen richtet sich die Präventionsmaßnahme „Alle Vögel sind schon da“ des deutschen Landesbundes für Vogelschutz LBV Bayern. Die Einrichtung von Vogelfutterstationen soll möglichst vielen Bewohnern die Gelegenheit bieten, ihre persönlichen Aktivitäten durch die Beobachtung, Bestimmung und Fütterung von Vögeln zu bereichern. Die wissenschaftliche Begleitstudie der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt belegt, dass durch die Vogelbeobachtung die kognitiven Ressourcen, die Mobilität und das soziale Wohlbefinden der Seniorinnen und Senioren gefördert werden.

Vögel aus der Nähe betrachten

Abgesehen von Insekten sind Vögel wohl die Wildtiere, denen wir am häufigsten begegnen. In der Stadt oder auf dem Land, sie sind überall zu finden. Mit einem Vogelhaus oder Vogelfuttersystemen locken wir sie ganz in unsere Nähe, können sie fast hautnah erleben. Oftmals ist es ein großes Bedürfnis, unseren gefiederten Freunden eine Freude zu bereiten.

 

mehr Vogelfuttersysteme finden Sie hier

Vögel füttern ist nicht schwer. Was man dabei beachten sollte, lesen sie in unserem Beitrag „Vögel füttern aber richtig“. Jeder, der einen Garten hat, kann ein Vogelhaus aufstellen und dazu vielleicht noch ein paar Nistkästen. Auch auf dem Balkon ist ein Vogelhaus oder eine Futterstation ein schöner Blickfang. Auch wer weder Garten noch Balkon hat, kann Vögel füttern mit speziellen Systemen, die direkt an die Fensterscheibe gehaftet werden.

Wer Vogelhäuser mit wirklich schönem Design sucht, wird vielleicht fündig bei Raum Blick.

Ein Vogelhaus ist gerade in der schweren Corona-Zeit ein wunderbares Geschenk, dass man einem geliebten Menschen oder sich selbst machen kann.

Bloggerei.de