Miesmuscheln italienisch

Miesmuscheln italienisch

In Weißwein oder Rheinische Art, das sind die klassischen Rezepte für Miesmuscheln in Deutschland. Aber wer mal über die Grenze schaut, findet auch in anderen Ländern interessante Ideen. Hier ein italienisches Miesmuschel Rezept, das zwar etwas mehr Arbeit macht als die klassischen Rezepte. Aber glaubt mir, der Aufwand lohnt sich.

Die Miesmuschel-Saison ist lang. In allen Monaten mit dem Buchstaben R, also von September bis April, bekommt man diese tollen Meeresfrüchte. Manche Menschen ekeln sich ja vor diesen Muscheln. Gut, die Dinger sind etwas glibberig – aber sie schmecken doch so toll. Wenn ihr Gäste einladet, besser vorher fragen, ob sie Miesmuscheln mögen.

Italienisches Miesmuschel Rezept
Italienisches Miesmuschel Rezept

Zutaten für italienisches Miesmuschel Rezept
für 2 Personen

(Zubereitungszeit ca. 45 Minuten)
2 kg frische Miesmuscheln
1 Stange Porree (Lauch)
3 Möhren
0,5 Knolle Sellerie
1 Zwiebel
1 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Tomatenmark
3 Stengel frische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Salbei)
1 Knoblauchzehe
schwarzer Pfeffer

Zuerst die Muscheln putzen und unter kaltem Wasser gründlich abspülen. Geöffnete und beschädigte Muscheln unbedingt wegwerfen, diese sind tot und somit giftig. Wenn die Muscheln noch leben, schließen sie sich unter dem kalten Wasserstrahl wieder.

Miesmuscheln zubereiten

Porree (Lauch) und Zwiebel in feine Scheiben schneiden. Sellerie und Möhren würfeln. Diese Gemüse in einen sehr großen Topf geben. Nur soviel Wasser dazugeben, dass das Gemüse gerade bedeckt ist. Mit viel Pfeffer würzen und 10 Minuten lang kochen. (Salz ist nicht nötig, die Muscheln sind salzig genug.)
Dann die Miesmuscheln dazugeben und weitere 10 Minuten kochen. Abgießen und die Muscheln, die sich nicht geöffnet haben, wegwerfen.

Jetzt kommt der arbeitsaufwendige Teil bei diesem Rezept: Die Muscheln müssen alle raus aus der Schale. Bei den meisten Muschelrezepten werden die Meeresfrüchte mit Schale serviert. Dann hat man aber bei Tisch die Probleme: jeder hat die Finger voller Sauce und wohin mit den vielen Schalen?
Bei diesem Rezept müssen die Muscheln raus aus der Schale, damit sie später leicht angebraten werden können.

Knoblauch und Kräuter fein hacken.
In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen und darin Tomatenmark und den fein gehackten Knoblauch leicht anbraten. Die Hälfte des Gemüses und die Kräuter hinzugeben, gut umrühren und 3 bis 4 Minuten braten. Dann die Muscheln dazugeben, noch mal gut umrühren und weitere 3 bis 4 Minuten braten.

Fertig. Dazu passt gut ein Baguette oder – stilecht italienisch – ein Ciabatta Brot.

Das übrig gebliebene Gemüse kann man noch gut am nächsten Tag essen, aber hier in die Pfanne darf es nicht mit rein. Bei zu viel Gemüse gehen die Muscheln unter.

Weitere leckere Miesmuschel-Rezepte findest Du auf unserer Pinwand.

Bloggerei.de