...

Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma – schnell und einfach

Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma bereite ich auch heute noch gern öfter mal zu, nicht zuletzt weil es schnell geht und einfach ist.

Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma
Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma - schnell und einfach 5

Eigentlich war meine Oma keine besonders begnadete Köchin, aber ihre Berliner Leber habe ich schon als Kind wahnsinnig gern gegessen. Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma bereite ich auch heute noch gern öfter mal zu, nicht zuletzt weil es schnell geht und einfach ist.

Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma

Berliner Leber mit Zwiebeln und Äpfeln ist ein Klassiker der Berliner Küche. Sie war schon populär lange bevor Currywurst und Döner die kulinarischen Wahrzeichen der Hauptstadt wurden. Die Kombination aus saftigen Äpfeln, würzigen Zwiebeln und zartem Leberfleisch ergibt einen einzigartigen Geschmack, der viele Gaumen erfreut.

Am Eigengeschmack von Leber scheiden sich die Geister – manche lieben ihn, andere sind eher angewidert. Manche Erwachsen denken noch mit Schrecken daran, wie sie als Kinder Rinderleber vorgesetzt bekommen haben. Aber zur Berliner Leber gehört klassisch Kalbsleber, die in Kombination mit Äpfeln und Zwiebeln (fast) jedem schmeckt.Wen der bittere Eigengeschmack der Leber dennoch stört, kann das Organ vor der Zubereitung für einige Stunden in Milch einlegen.

Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma ist einfach zuzubereiten und erfordert nur wenige Zutaten. Die Leber wird von Fett, Sehnen und Häuten befreit, in Mehl gewendet und mit Pfeffer gewürzt. Anschließend wird sie in Butter von beiden Seiten gebraten und im Ofen bei niedriger Temperatur warm gehalten. In derselben Pfanne werden dann Äpfel und Zwiebeln angeschwitzt und mit etwas Wasser abgelöscht. Die Mischung wird dann über die Leber gegossen und fertig ist das köstliche Gericht.


Zutaten für Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma

Die Zutaten für dieses Gericht sind einfach und leicht zu beschaffen. Hier sind die wichtigsten Zutaten:
4 Scheiben Kalbsleber (à ca. 150 g)
4 säuerliche Äpfel (à ca. 200 g), am besten Boskoop
5 rote Zwiebeln
7-8 EL Butter
Salz, Pfeffer
etwas Mehl

Die Kalbsleber sollte frisch und von guter Qualität sein. Sie können auch Rinderleber verwenden, wenn Sie wollen. Die Äpfel sollten sauer sein, um einen guten Kontrast zur Leber zu bieten. Am besten schmeckt es mit Boskoop. Die Zwiebeln sollten süß sein, um das Gericht auszugleichen. Daher verwende ich rote Zwiebeln. Das Mehl wird verwendet, um die Leber vor dem Braten zu panieren und eine knusprige Kruste zu erzeugen.


Die Butter wird zum Braten der Leber und zum Anschwitzen der Zwiebeln und Äpfel verwendet.
Insgesamt sind die Zutaten für die Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma einfach und leicht zu beschaffen. Wenn Sie diese Zutaten haben, können Sie ein leckeres Gericht zubereiten, das ein Klassiker der Berliner Küche ist.

 

Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma - schnell und einfach 6


Vorbereitung der Zutaten

Bevor man mit der Zubereitung der Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma beginnt, ist es wichtig, die Zutaten richtig vorzubereiten. Hier sind einige Tipps, um die Zutaten optimal vorzubereiten:


Leber

Die Leber sollte von Fett, Sehnen und Häuten befreit werden. Es ist auch wichtig, alle größeren Adern zu entfernen, um zu vermeiden, dass die Leber beim Braten zusammenrollt und zäh wird. Die Leber wird in Mehl gewendet und mit Pfeffer gewürzt, bevor sie gebraten wird.


Zwiebeln

Die Zwiebeln sollten geschält und in Scheiben geschnitten werden. Es ist wichtig, die Zwiebeln gleichmäßig zu schneiden, damit sie beim Braten gleichmäßig garen. Die Zwiebeln werden in Butter oder Butterschmalz goldgelb angebraten.


Äpfel

Die Äpfel sollten geschält, entkernt und in Scheiben geschnitten werden. Es ist wichtig, die Äpfel dünn zu schneiden, damit sie beim Braten schnell weich werden. Die Äpfel werden zusammen mit den Zwiebeln in der Pfanne angebraten.


Beilagen

Als Beilage zu Berliner Leber passen Kartoffeln oder Kartoffelpüree sehr gut. Auch grüne Bohnen oder Erbsen sind eine leckere Beilage. Man kann die Leber auch mit frischem Salat servieren.
Durch eine sorgfältige Vorbereitung der Zutaten wird die Berliner Leber besonders zart und lecker.

Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma - schnell und einfach 7


Zubereitung der Berliner Leber

Die Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma ist ein klassisches Gericht der Berliner Küche, das aus gebratener Leber mit Zwiebeln und Äpfeln besteht. Hier sind die Schritte zum Kochen einer köstlichen Berliner Leber:

  1. Zuerst sollten die Zwiebeln und Äpfel geschält und in dünne Scheiben geschnitten werden.
  2. In einer Pfanne sollten Butter und Öl erhitzt werden. Sobald die Pfanne heiß ist, können die Leberscheiben hinzugefügt und von beiden Seiten gebraten werden, bis sie goldbraun sind. Danach sollten die Leberscheiben aus der Pfanne genommen und beiseite gestellt werden.
  3. In derselben Pfanne sollten nun die Zwiebeln und Äpfel angebraten werden, bis sie weich und leicht gebräunt sind.
  4. Die Leberscheiben sollten nun zurück in die Pfanne gegeben werden und zusammen mit den Zwiebeln und Äpfeln für einige Minuten geschmort werden.
  5. Vor dem Servieren sollte die Berliner Leber mit Salz und Pfeffer gewürzt werden.
    Die Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma wurde bei uns immer mit Kartoffelpüree serviert. Guten Appetit!
Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma

Serviervorschläge


Hier sind einige Serviervorschläge, um das Gericht noch schmackhafter zu machen:


Kartoffelpüree: Die Berliner Leber passt perfekt zu Kartoffelpüree. Das Püree kann einfach zubereitet werden, indem man Kartoffeln kocht und dann mit Milch und Butter zerstampft. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.


Selleriepüree: Statt Kartoffelpüree kann auch Selleriepüree serviert werden. Hierfür einfach Sellerie kochen und dann mit Milch, Butter und Gewürzen pürieren.

Geschmorter Apfel: Ein geschmorter Apfel ist eine leckere Beilage zur Berliner Leber. Hierfür einfach einen Apfel schälen und in kleine Stücke schneiden. In einer Pfanne mit Butter und Zucker schmoren, bis er weich ist.


Rote Beete: Rote Beete passt sehr gut zur Berliner Leber. Hierfür kann man einfach Rote Beete kochen und in kleine Stücke schneiden.


Salat: Ein frischer Salat passt gut zur Berliner Leber. Hierfür kann man einfach einen grünen Salat zubereiten und mit einem Dressing aus Öl, Essig, Senf und Gewürzen anrichten.


Die Berliner Leber kann auch mit anderen Beilagen serviert werden, je nach persönlichem Geschmack. Die oben genannten Vorschläge sind jedoch eine gute Möglichkeit, das Gericht zu variieren und noch schmackhafter zu machen.


Tipps und Tricks

Hier sind einige Tipps und Tricks, die helfen können, um das Rezept für Berliner Leber mit Zwiebeln und Äpfeln zu verbessern:
Verwenden Sie frische Leber, um sicherzustellen, dass sie zart und saftig ist. Wenn möglich, wählen Sie Leber vom Kalb oder Rind.


Bevor Sie die Leber braten, sollten Sie sie in Mehl wenden, um eine knusprige Kruste zu erhalten.

 


Achten Sie darauf, die Leber nicht zu lange zu braten, da sie sonst trocken und zäh wird. Braten Sie sie nur für ein paar Minuten auf jeder Seite, bis sie braun und knusprig sind.

Die Zwiebeln und Äpfel sollten in dünne Scheiben geschnitten werden, damit sie schnell und gleichmäßig garen.


Wenn Sie möchten, können Sie etwas Rotwein oder Brühe hinzufügen, um eine Soße zu machen. Fügen Sie es kurz vor dem Servieren hinzu, damit es nicht zu stark reduziert wird.

Servieren Sie die Berliner Leber mit Kartoffelpüree oder Kartoffelsalat und einem frischen grünen Salat. Indem Sie diese Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihr Rezept für Berliner Leber mit Zwiebeln und Äpfeln ein voller Erfolg wird!


Häufig gestellte Fragen


Hier sind einige Fragen, die oft gestellt werden, wenn es um das Rezept für Berliner Leber mit Zwiebeln und Äpfeln geht:

Kann man die Leber durch eine andere Fleischsorte ersetzen?


Ja, man kann auch Rinder-, Schweine oder Geflügelleber verwenden. Allerdings sollte man darauf achten, dass die Leber nicht zu lange gebraten wird, da sie sonst zäh werden kann.


Kann man das Gericht auch ohne Äpfel zubereiten?


Ja, man kann die Äpfel auch weglassen oder durch Birnen ersetzen. Die süße Note der Früchte harmoniert jedoch sehr gut mit dem mürben Charakter der Leber.


Wie lange sollte man die Leber braten?


Die Leber sollte nur kurz angebraten werden, damit sie innen noch rosa bleibt und nicht zäh wird. In der Regel reichen 2-3 Minuten pro Seite aus.


Kann man das Gericht auch ohne Kartoffelpüree servieren?


Ja, man kann das Gericht auch mit Reis oder Nudeln servieren. Allerdings harmoniert das Kartoffelpüree sehr gut mit der Leber und den Zwiebeln und Äpfeln.


Wie kann man verhindern, dass die Leber bitter schmeckt?


Man kann die Leber vor dem Braten in Milch einlegen, um den bitteren Geschmack zu mildern. Außerdem sollte man darauf achten, dass man nur frische Leber verwendet und diese nicht zu lange brät.

Kann man das Gericht auch einfrieren?


Ja, man kann das Gericht einfrieren. Allerdings sollte man das Kartoffelpüree separat einfrieren und erst später wieder aufwärmen, da es sonst zu matschig wird. Die Leber, Zwiebeln und Äpfel können hingegen problemlos zusammen eingefroren werden.

Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma


Abschlussbemerkungen


Insgesamt ist die Berliner Leber mit Zwiebeln und Äpfeln ein traditionelles Gericht der Berliner Küche, das einfach zuzubereiten ist und dennoch sehr lecker schmeckt. Es ist ein Klassiker, der auf keiner Berliner Speisekarte fehlen darf.


Die Kombination aus saftiger Leber, süßen Äpfeln und herzhaften Zwiebeln sorgt für einen einzigartigen Geschmack. Die Verwendung von frischen Zutaten ist dabei unerlässlich, um das beste Ergebnis zu erzielen.


Einige Varianten des Rezepts beinhalten auch die Verwendung von Speck oder Schinken, um dem Gericht noch mehr Geschmack zu verleihen. Es ist jedoch wichtig, darauf zu achten, dass die Leber nicht zu lange gebraten wird, da sie sonst zäh werden kann.

Insgesamt ist die Berliner Leber mit Zwiebeln und Äpfeln ein einfaches Gericht, das sich perfekt für ein schnelles Mittagessen oder Abendessen eignet. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich von dem einzigartigen Geschmack überzeugen!

Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma

Berliner Leber nach dem Rezept meiner Oma

Der Klassiker der Berliner Küche schnell und einfach zubereitet
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche deutsch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 4 Scheiben Kalbsleber (à ca. 150 g)
  • 4 Stück säuerliche Äpfel (à ca. 200 g), am besten Boskoop
  • 5 Stück rote Zwiebeln
  • 7 EL Butter
  • 1 TL Salz, Pfeffer
  • 1 EL Mehl

Anleitungen
 

  • Zuerst sollten die Zwiebeln und Äpfel geschält und in dünne Scheiben geschnitten werden.
  • In einer Pfanne sollten Butter und Öl erhitzt werden. Sobald die Pfanne heiß ist, können die Leberscheiben hinzugefügt und von beiden Seiten gebraten werden, bis sie goldbraun sind. Danach sollten die Leberscheiben aus der Pfanne genommen und beiseite gestellt werden.
  • In derselben Pfanne sollten nun die Zwiebeln und Äpfel angebraten werden, bis sie weich und leicht gebräunt sind.
  • Die Leberscheiben sollten nun zurück in die Pfanne gegeben werden und zusammen mit den Zwiebeln und Äpfeln für einige Minuten geschmort werden.
  • Vor dem Servieren sollte die Berliner Leber mit Salz und Pfeffer gewürzt werden.
Keyword Fleisch, klassisch, Leber, schnell und einfach
Anja Wehle

Dipl.-Kff. - Journalistin und Bloggerin. Ich liebe alles, was wächst, grünt oder blüht. Noch mehr faszinieren mich die Tiere im Garten. In meinen mehr als zwei Jahrzehnten als Gartenjournalistin durfte ich die erstaunlichsten Gärten besuchen und Menschen treffen, die mit Hingabe und Kreativität wahre grüne Kunstwerke geschaffen haben. Meine Kamera ist stets an meiner Seite, um die Schönheit der Gärten und ihrer tierischen Bewohner einzufangen.

Autor: Anja Wehle

Dipl.-Kff. - Journalistin und Bloggerin. Ich liebe alles, was wächst, grünt oder blüht. Noch mehr faszinieren mich die Tiere im Garten. In meinen mehr als zwei Jahrzehnten als Gartenjournalistin durfte ich die erstaunlichsten Gärten besuchen und Menschen treffen, die mit Hingabe und Kreativität wahre grüne Kunstwerke geschaffen haben. Meine Kamera ist stets an meiner Seite, um die Schönheit der Gärten und ihrer tierischen Bewohner einzufangen.

Zirol * Tiere im Garten & Gartenideen   Über uns   Impressum   Datenschutzerklärung

 

Bloggerei.de