Moderne Hochbeete

Moderne Hochbeete: So wird das Gemüsebeet zum Highlight im Garten

Moderne Hochbeete müssen nicht aussehen wie Bretterkisten. Es gibt auch ganz attraktive, die sich selbst mit Nutzpflanzen wie Radieschen und Erbsen gelungen in Szene setzen. Hochbeete liegen zur Zeit voll im Trend: hier muss man sich nicht bücken und auf Knien durchs Beet kriechen. Hier kann man alle Arbeiten leicht und rückenschonend erledigen. Daneben garantiert das Schichtsystem im Hochbeet viel höhere Ernten als in einem gewöhnlichen Beet.

Moderne Hochbeete: So wird das Gemüsebeet zum Highlight im Garten 1

Bei der Gartenplanung ist die Beetgestaltung ein wichtiger Punkt. Immer häufiger sieht man daher moderne Hochbeete neben Flachbeeten, Rasenflächen oder Obstbäumen stehen. Sie unterscheiden sich von Flachbeeten durch ihre feste Rahmenkonstruktion. Sie können problemlos im Stehen gepflegt werden und sind von der Bodenqualität des Gartens unabhängig. Das Schichtsystem innerhalb eines Hochbeetes ermöglicht es sogar, je nach Pflanzenart die bestmöglichen Bodenvoraussetzungen zu schaffen. Besonders für Regionen mit schlechtem Boden sind Hochbeete eine Bereicherung.

Vorteile eines Hochbeetes

Ein Hochbeet lohnt sich aber gerade für kleinere Gärten. Es ist nahezu über das gesamte Jahr nutzbar und ersetzt dadurch mehrere Flachbeete. Dank des guten Klimas innerhalb des Hochbeetes reifen Früchte und Gemüse schneller und können rascher geerntet werden, dadurch ist bald wieder Platz für die nächste Aussaat. Auch werden weniger Pflanzenschutzmitteln benötigt.
 

Moderne Hochbeete: So wird das Gemüsebeet zum Highlight im Garten 2

Die richtige Größe des Hochbeetes

Ausschlaggebend für die Größe des Beetes ist natürlich, wie viel Platz zur Verfügung steht. Wie lang das Beet sein kann, hängt nur vom vorhandenen Platz und ihren persönlichen Geschmack ab. Die Höhe des Beetes richtet sich nach Ihrer Körpergröße. Es soll Ihnen bis zur Hüfte reichen – etwa 70 bis 100 cm. Großgewachsene Menschen bevorzugen hohe Beete. Kleinere oder wer mit Kindern gärtnern will, nimmt lieber ein niedrigeres Beet.

Die Breite des Hochbeetes orientiert sich an ihrer Armlänge. Können Sie das Beet von beiden Seiten bearbeiten, sind das zwei Armlängen – 140-160 cm. Steht das Beet so, dass es nur von einer Seite aus bearbeitet werden kann, geht nur eine Armlänge, damit Sie ohne Probleme bis zur hintersten Pflanze kommen. Hochbeete lassen sich auch auf der Terrasse oder dem Balkon errichten.

Hochbeet Materialien: Holz, Stein oder Metall


Die Rahmenkonstruktion eines modernen Hochbeetes kann aus verschiedenen Materialien bestehen: Holz, Weidengeflecht, Metall oder Stein. Beliebt sind Hochbeete aus Holz, da das Material zu vielen Gartenstilen passt. Beliebte Hölzer für Hochbeete sind Lärche, Douglasie, Weichhölzer und Kiefer. Hochbeete aus Holz werden schnell warm und können die Wärme auch gut halten – gute Voraussetzungen für das Gemüse-Wachstum.

Moderne Hochbeete
Hochbeet aus Weidengeflecht

Natürlich und schön sind Hochbeete aus anderen Naturmaterialien wie zum Beispiel Weidengeflecht. Diese verrotten allerdings mit der Zeit, sie müssen nach einigen Jahren erneuert werden.

Viel robuster sind Hochbeete aus Naturstein oder Metall. Hochbeete aus Naturstein sehen sehr gut aus. Der Stein hält lang  und verändert sich mit dem Garten. Ein Hochbeet aus Stein ist nicht nur witterungsbeständig, die Steine speichern zusätzlich auch Wärme. Auch Gabionenbeete sind optische Höhepunkte im Garten.

Moderne Hochbeete: So wird das Gemüsebeet zum Highlight im Garten 3

Edel und langlebig sind Hochbeete aus Cortenstahl, Edelstahl oder witterungsbeständigem Aluminium. In einem modernen, design-orientierten Garten werden Hochbeete aus diesen Materialien die erste Wahl sein. Metall erwärmt sich im Frühjahr schnell, kann die Wärme im Herbst und an kühlen Sommernächten aber nicht lange speichern.

Moderne Hochbeete: So wird das Gemüsebeet zum Highlight im Garten 4

Wie wird das Hochbeet befüllt?

Um gute Erfolge mit dem Hochbeet zu erzielen, sollte es in mehreren Schichten befüllt werden.

Moderne Hochbeete: So wird das Gemüsebeet zum Highlight im Garten 5


Das Hochbeet befüllen:

Die Basis am Boden bildet ein engmaschiges Drahtgitter wie zum Beispiel Kaninchendraht; Wühlmäuse und andere Nagetiere können so nicht eindringen.
Darauf kann eine Drainageschicht mit z.B. Steinen oder Bauschutt gelegt werden.

Es folgt eine Schicht grober Bestandteile wie gehäckselte Äste von Bäumen und Sträuchern. Sie sorgen für eine gute Durchlüftung im Beet. Das aufgeschichtete Material kann so besser und schneller verrotten.

Dann kommt eine Schicht aus feinem Pflanzenmaterial wie Rasenschnitt, Laub, Staudenschnitt…

Darauf kommt eine Schicht reifer Kompost oder Pflanzerde aus Qualitätskompost

Ganz oben liegt dann die nährstoffreiche, vorgedüngte Erde. Will man Kräuter im Hochbeet anpflanzen, nimmt man statt der nährstoffreichen Erde besser spezielle Kräuter-Erde.

Keine billige Erde kaufen – sie verklumpt schneller und beschädigt die Wurzeln.

Wann sollte man ein Hochbeet anlegen?


Herbst und Frühling sind ideal, um ein Hochbeet anzulegen, dann fällt viel natürlicher Abfall im Garten an, dessen Nährstoffe für das Hochbeet nützlich sind.
Moderne Hochbeete aus Holz von innen noch zusätzlich mit Teichfolie auskleiden, das schützt das Holz und beugt Austrocknung vor.
Schnecken, die sich gern am Salat zu schaffen machen, kann man vermeiden, wenn man ein Hochbeet mit umlaufender Schneckenschutzkante nimmt.

Moderne Hochbeete: So wird das Gemüsebeet zum Highlight im Garten 6

Moderne Hochbeete bepflanzen

Moderne Hochbeete werden meist mit Gemüse und Kräutern bepflanzt. Gut geeignet sind Tomaten und Stangenbohnen, jedoch nur kleinere Sorten. Sonst werden die Pflanzen zu hoch zum Ernten. Auch bei raumgreifenden Arten wie Zucchini oder Kürbis gilt Vorsicht: Sie können andere Pflanzen vertreiben. Ansonsten ist ein Hochbeet unkompliziert, denn man kann direkt ins Beet säen oder gekaufte Jungpflanzen setzen. Dabei sollten hohe Pflanzen in die Mitte, niedrige an den Rand gesetzt werden, damit alle Licht bekommen.

Hochbeet im Vorgarten
Modernes Hochbeet im Vorgarten

Hochbeet im Vorgarten

Natürlich gedeihen auch Blumen, Stauden und kleinere Sträucher prima im Hochbeet. So kann man mit einem Hochbeet einen langweiligen Vorgarten aufwerten. Hier an der Straße sollte man es lieber mit Blumen bepflanzen und auf Nutzpflanzen verzichten.

Wenn Sie ein einfaches Hochbeet selber bauen möchten, hier eine Anleitung

Bloggerei.de