urban jungle

Grüner Wohnen: Urban Jungle

Waren früher Zimmerpflanzen oft langweilige Staubfänger auf Großmutters Fensterbank, haben sie jetzt Einzug gehalten in stylische Wohnungen – nicht nur in Großstädten. Private und individuelle Indoor-Gärten liegen voll im Trend. Der Trend Urban Jungle begeistert seit einigen Jahren auf Instagram und anderen sozialen Medien immer mehr Menschen. Jetzt setzen wir Zimmerpflanzen richtig in Szene und genießen die grüne Atmosphäre in unserer Wohnung.

Grüner Wohnen: Urban Jungle 1

Grün hebt die Stimmung


Erholung, Entspannung, Naturerleben – das leisten in der dunklen Jahreszeit die Zimmerpflanzen. Zimmerpflanzen versorgen uns mit frischem Sauerstoff, reinigen die Zimmerluft von Schadstoffen und steigern damit unser Wohlbefinden. Grün – so sagen die Psychologen – gilt als Quell der Kreativität. Es aktiviert den Geist, beruhigt die Nerven und vertreibt traurige Gedanken. Tun wir etwas für unsere Stimmung: Sperren wir das Wintergrau aus und holen uns mit frischen leuchtenden Farben Lebensfreude ins Haus!

Urban jungle – perfekt in Szene gesetzt

Richtiges Dschungel-Feeling entsteht erst in der Wohnung, wenn die Urban Jungle Pflanzen im ganzen Raum verteilt sind. Sie kommen dabei gut zur Geltung, wenn ihr sie gruppiert und auf verschiedenen Höhen anrichtet werden. Auch die Kombination aus großen Pflanzen mit kleineren Zimmerpflanzen erzeugt einen spannenden Look. Toll sind auch Blumenampeln mit Hängepflanzen, am besten wenn sie wie Lianen von der Decke herunter wachsen.

urban jungle
Vertikaler Garten im Zimmer

Die Urban Jungle Pflanzen werden auch nicht mehr nur einfach in den Topf gestellt – auf das Styling kommt es an. In schicken Pflanzgefäßen werden die grünen „Mitbewohner“ liebevoll arrangiert. Große Kübel aus Metall, moderne Wandschalen aus Kunststoff oder auch die gute alte Makramee-Blumenampel sind voll im Trend. Aber auch in kleineren Töpfen aus glänzendem Metall, Beton oder feinem Korb dürfen die Pflänzchen unsere Räume stilvoll abrunden.

urban jungle

In allen Räumen

Nicht nur das Wohnzimmer eignet sich als grüne Wohlfühloase. Bei Pflanzen im Schlafzimmer haben manche Menschen Bedenken, da die meisten Pflanzen nur tagsüber Photosynthese betreiben und Sauerstoff produzieren. Hingegen verbrauchen Pflanzen im Vergleich zum Menschen nur sehr wenig Sauerstoff und manche Pflanzen reinigen auch nachts die Luft wie Einblatt, Aloe Vera, Bogenhanf und Efeutute.

Auch das Bad ist ein prima Ort für einen Urban Jungle. Hier ist die Luftfeuchtigkeit oft so hoch wie im richtigen Dschungel. Das lässt die meisten Pflanzen prima gedeihen. Farne, Zierspargel und Caltheas sind tolle Pflanzen für das Bad.

urban jungle

Denken Sie auch beim Home Office an Grün. In zahlreichen Studien wurde nachgewiesen, dass Pflanzen unseren Stresslevel senken und wir in einem Raum mit lebendem Grün nicht nur entspannter, sondern auch leistungsfähiger sind. Die Produktivität kann bis zu 15% steigen.

Zu jedem Einrichtungsstil

Urban Jungle ist ein Trend, der sich mit den verschiedensten Einrichtungsstilen verbinden lässt. Egal wie die Wohnung eingerichtet ist: klassisch oder modern, im Factory- oder im Scandi-Style, Boho Chic oder im Retro-Look der 60er-Jahre – Pflanzen passen immer. Wer mag, kann das Dschungelgefühl mit passenden Accessoires wie Tapeten und Kissen mit Botanical Prints ergänzen. Wunderschöne Stoffe mit Blättern- und Blütenmustern oder Leinenstruktur, Palmentapeten und  feine Wohnaccessoires aus Glas, Metall und natürlichen Materialien passen gut zu dem Trend.

Bloggerei.de