Kürbis-Flammkuchen

Herbst-Rezept: Kürbis-Flammkuchen mit Feta

Herbst-Zeit ist Kürbis-Zeit. Kürbis-Dekorationen sind im Herbst ein Klassiker, nicht nur zu Halloween. Und mit dem gesunden Herbstgemüse lassen viele kulinarische Herbstmomente erleben. Ein besonders leckeres und einfaches Rezept ist der Kürbis-Flammkuchen.

Im Herbst bevölkern die Kürbisse als mächtige Kolosse oder winzig klein, rund, ausgezackt oder flaschenförmig Blumenkästen, Fensterbänke, Terrassen und den Esstisch. Sie sind einfarbig oder gemustert, glatt oder warzig, orange, bordeaux, weiß, grün und gelb. Mit dieser Panzerbeere in all ihrer Farben – und Formenvielfalt lassen sich drinnen und draußen farbenfrohe und haltbare Herbstbilder gestalten.

Kürbis Deko

Mit Halloween kommen noch einmal lachende Farben in die Dekorationen. Jetzt ist die große Zeit der Kürbisse. Halloween, die keltisch – amerikanische Allerheiligen – Variante voller Lachen und Gruseln, voller Gespenster und Kinderfröhlichkeit hat in Europa ihren kultischen Hintergrund weitgehend verloren und sich mit Motiven des Erntedanks verbunden. Natürlich schnitzen auch wir für große und kleine Kinder herrlich schaurige Kürbismasken.

Kürbiss-Flammkuchen

Der Kürbis in seiner ganzen Vielfalt ist heute auch zum Trendgemüse avanciert: vom zart schmeckenden kleinen Patisson – Kürbis über den bekannten Hokkaido bis zum klassischen Einmachkürbis. Süß – sauer eingelegt, als Chutney, Marmelade, Kernöl, Kürbisbrot, Muffin, Suppe und Gemüse hat er viele Verehrer.


Rezept Kürbis-Flammkuchen mit Feta

Für 1 Backblech:


Zutaten für den Teig


450 g Mehl
1 Packung Trockenhefe, ca. 7 g
1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Zucker
225 ml lauwarmes Wasser


Zutaten für den Belag


1 kleiner Kürbis (z.B. Hokkaido) ca. 400g
1 Packung Feta-Käse
1 Stengel Thymian
1 Becher Crème fraîche
2 rote Zwiebeln
1Teelöffel Kümmel
Salz, Pfeffer
nach Belieben Kürbiskerne

Mehl, Hefe, Salz und Zucker mischen und mit dem Wasser zu einem Teig kneten. Abgedeckt an einem warmen Ort 30 min gehen lassen. Den Teig auf die Größe eines Backbleches ausrollen. Mit Backpapier auf das Blech legen.
Den Backofen auf 250 Grad (Umluft 230 Grad) vorheizen.


Kürbis waschen und halbieren. Kerne und faseriges Fruchtfleisch entfernen. Nimmt man den Hokkaido-Kürbis, braucht man ihn nicht zu schälen. Andere Kürbisse wie der Butternut müssen geschält werden. Kürbis in dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Feta-Käse in Würfel schneiden.

Herbst-Rezept: Kürbis-Flammkuchen mit Feta 7


Auf den Teig die Crème fraîche streichen. Kürbis- und Zwiebel Scheiben darauf verteilen. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Thymian würzen. Den Feta-Würfel darauf verteilen. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.


Im Backofen 10-15 Minuten goldbraun backen. Den gebackenen Flammkuchen mit den Thymian-Blättchen bestreuen. Wer möchte, kann den Flammkuchen vor dem Servieren mit Kürbiskernen bestreuen.

Bloggerei.de