Bienenfreundliche Balkonpflanzen

Artenschutz auf dem Balkon: Bienenfreundliche Balkonpflanzen

Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten haben immer weniger Lebensraum. Deshalb nimmt ihre Zahl und Vielfalt ständig ab. Aber selbst mit einem Balkon, einer Terrasse oder einem Innenhof können Sie etwas gegen das Artensterben tun. Bienenfreundliche Balkonpflanzen leisten einen Beitrag zur Arterhaltung, dabei erleben Sie das wunderbare Naturschauspiel auf dem Balkon oder im eigenen Garten.

Artenschutz auf dem Balkon: Bienenfreundliche Balkonpflanzen 4

Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten sind nicht nur schön zum Anschauen, sondern sind auch wichtig für die Bestäubung von Blüten. Die Insekten fliegen von Blüte zu Blüte, um Nektar zu saugen. Dabei transportieren sie Blütenstaub und stellen so die Bestäubung sicher. Die Insekten sind notwendig, wenn wir weiterhin Obst und Gemüse ernten und auch viele Blumen sehen möchten.

Artenschutz auf dem Balkon: Bienenfreundliche Balkonpflanzen 5

Bienenfreundliche Balkonblumen

Mit den „normalen“ Balkonblumen wie Geranien und Petunien können die Tiere nichts anfangen. Auch alle Blumen mit gefüllten Blüten bieten nicht genug Nektar und Pollen. Gut für Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten ist, wenn der Balkon abwechslungsreich bepflanzt ist und den Tieren Nahrung vom Frühjahr bis zum Herbst bietet.

Wandelröschen

Insekten-freundliche Balkonblumen sind z.B. Sonnenblumen (Helianthus annuus), Wandelröschen (Lantana camara), Margeriten (Leucanthemum), Löwenmäulchen (Antirrhinum), Zinnie (Zinnia), Verbene (Verbena), Fächerblume (Scaevola), Schneeflockenblume (Bacopa), Vanilleblume (Heliotrop ), Kapuzinerkresse (Tropaeolum) und Mehlsalbei (Salvia farinacea). Damit die Insekten das ganze Jahr über Nahrung finden, sollten früh und spät blühende Pflanzen kombiniert werden.

Besonders Insekten-freundlich sind heimische Wildpflanzen wie Pfingst-Nelke (Dianthus gratianopolitanus), Polster-Seifenkraut (Saponaria ocymoides), Knäuel-Glockenblume (Campanula glomerata) und Färberkamille (Anthemis tinctoria). Sie sind robust und werden von Insekten als Nahrung erkannt. An exotischen Pflanzen fliegen sie oft vorbei, obwohl sie Pollen und Nektar bieten.

Artenschutz auf dem Balkon: Bienenfreundliche Balkonpflanzen 6

Stauden

Schöne Stauden, die sich gut in Balkonkästen und Kübeln halten und vielen Insekten ein abwechslungsreiches Nahrungsangebot bieten, sind z.B.

Blutweiderich (Lythrum salicaria)
Schafgarbe (Achillea),
Stockrose (Althea),
Phlox (Phlox),
Storchschnabel (Geranium),
Fingerhut (Digitalis),
Fetthenne (Sedum telephium)
Glockenheide (Erica tetralix)
Wiesensalbei (Salvia pratensis)
Winterheide (Erica carnea),
Indianernessel (Monarda )
Katzenminze (Nepeta faassenii )
Wilde Malve (Malva sylvestris)
Gewöhnlicher Hornklee (Lotus corniculatus)

Mediterrane Kräuter

Mediterrane Kräuter

Die Mittelmeerkräuter, die wir so gern essen, werden auch von Insekten geliebt. Lavendel hat magische Anziehungskraft auf viele Insekten. Oregano schmeckt toll auf Pizza und liefert immer wieder neue Blüten. Rosmarin, Koriander, Basilikum und Thymian sind sehr attraktiv für Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten. Ein wunderbarer Magnet für Insekten ist Salbei. Auch andere Kräuter wie Zitronnenmelisse, Borretsch, Schnittlauch, Ysop und Minze verfeinern nicht nur unsere Speisen, sondern geben auch zahlreichen Insekten Nahrung.

Erdbeeren bienenfreundlich

Beerensträucher

Beerensträucher lassen sich auch gut auf dem Balkon oder in Kübeln auf der Terrasse halten. Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren haben viele Blüten, an den sich die Insekten laben.

Denken Sie daran, Insekten haben nicht nur Hunger, sondern auch Durst. Auch eine Tränke – eine Wasserschale, einen Minireich – kommt bei den Insekten gut an. Wildbienen und andere Insekten sind Ihnen auch dankbar, wenn Sie ein Insektenhotel aufstellen. Wichtig ist nicht zuletzt, dass Sie keine chemischen Pflanzenschutzmittel einsetzen, denn diese können den Bienen erheblich schaden.

Artenschutz auf dem Balkon: Bienenfreundliche Balkonpflanzen 7
Werbung

Nette und nützliche Tiere

Naturteiche: Faszinierendes Leben am + im Wasser

Naturteiche

Wasser ist Leben. Naturteiche mit ihren Wasser-, Sumpf- und Uferzonen entwickeln sich über Jahre immer weiter und vermitteln immer wieder neue, faszinierende Einblicke in das Naturgeschehen und das Leben der Tiere. Naturteiche geben Insekten, Amphibien, Eidechsen und Vögeln einen Lebensraum. Damit leisten sie einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der natürlichen Biodiversität.

Warum ein Vogelhaus jetzt ein wunderbares Geschenk ist

Vogelhaus

Gerade in der Corona-Zeit, wo viele Menschen einsam sind und wenig Abwechslung haben, bedeutet Vögel füttern mehr als sonst. Jetzt helfen nicht nur die Menschen den Vögeln, jetzt helfen auch die Vögel den Menschen. Die Tiere zu beobachten, wie unbekümmert sie sind, wie frei sie fliegen, das muntere Treiben am Vogelhaus – das bringt ein Stück Lebensfreude. Wissenschaftliche Studien belegen, dass das Beobachten von Vögel gut für die psychische Gesundheit ist.

Vögel füttern aber richtig

Vögel füttern aber richtig

Vögel im Garten oder auf dem Balkon füttern ist ein wunderbares Naturerlebnis – besonders für Kinder. Auch für Erwachsene ist es schön, das lebendige Treiben bei der Vögelfütterung zu beobachten. Damit das Vögel füttern ein voller Erfolg wird, reicht es aber nicht aus, einfach ein bisschen Vogelfutter oder einen Meisenknödel in den Baum zu hängen. Hier 6 Tipps, wie Sie Vögel füttern aber richtig.

Bloggerei.de