Sitzplatz im Garten: 9 Gestaltungsideen

Genießen Sie die Zeit an Ihrem Lieblingsort: ein Sitzplatz im Garten zwischen bunten Blütenwolken, unter einer Pergola, in einer lauschigen Laube oder auf einer verschwiegenen Bank…

origineller Sitzplatz im Garten

Genießen Sie die Zeit an Ihrem Lieblingsort: ein Sitzplatz im Garten zwischen bunten Blütenwolken, unter einer Pergola, in einer lauschigen Laube oder auf einer verschwiegenen Bank…

Gärten verbreiten Glück, das man genießen muss – am besten mittendrin. Reservieren Sie sich für die Mußestunden die schönsten Ecken im Garten: unter einer Pergola, in einer lauschigen Laube oder zwischen bunten Blütenwolken auf einer verschwiegenen Bank.

Normalerweise ist die Terrasse die gute Stube des Gartens. Sie schafft einen sanften Übergang vom Wohnraum in den Garten. Terrassen am Haus sind meist recht geräumig, wohl durchdacht und zudem mit Möbeln ausgestattet, auf denen man einen langen Abend verplaudern kann. In der Sommerzeit wird das Freiluftzimmer zum Treffpunkt für die Familie und die Gäste. Grillfeste mit Freunden, Kaffeeklatsch und auch das kurze Mittagsschläfchen finden hier statt.

Wenngleich die bequeme Terrasse am Haus nahezu alle Wünsche erfüllt, brauchen wir doch von Zeit zu Zeit etwas Abstand, einen Ort für uns allein, zum Innehalten, Lesen, vielleicht zu arbeiten oder einfach der Stille lauschen. Dazu suchen wir ein ruhiges Plätzchen weit weg vom Haus.

Für einen Zweit- oder Drittsitzplatz im Garten sprechen auch die sich ändernden Licht- und Temperaturverhältnisse. Während im Frühjahr und Herbst die Bank vor der Wärme speichernden Hauswand uns den Aufenthalt draußen länger genießen lässt, ist es dort im Hochsommer kaum auszuhalten. Dafür finden wir dann Kühle unter dem hohen Apfelbaum oder am Ufer des Teichs. Außerdem möchten wir jetzt den Grill, die Outdoorküche fest installieren, die aus irgend einem Grunde nicht so recht zum Hause passen.

In vielen Gärten fehlen solche Rückzugsorte. Das ist oft weniger eine Frage des Platzes als guter Planung. Gehen wir also in den Garten und prüfen kritisch von allen Seiten die Orte, die für einen zusätzlichen Sitzplatz in Frage kämen. Das neue Refugium sollte stets im Kontrast zur Hausterrasse stehen oder sie ergänzen. Vielleicht führt die Hausterrasse notgedrungen nach Norden, dann wäre ein weiterer sonniger Sitzplatz wünschenswert. Bei starker Sonneneinstrahlung am Haus umgekehrt ein kühler Schattenplatz.

Die neuen Refugien müssen harmonisch in den Garten eingebunden sein. Beim Spaziergang entlang der Beete lädt eine kleine Ruhe-Insel zum Verweilen ein.
Das Plätschern des Wassers und die blühenden Uferstauden lassen sich von einem Sitzplatz am Rande des Teiches ungestört genießen. Vor Sonne und Wind geschützt, blickt man von einer kleinen Laube auf den Kräutergarten. Ein schöner Ausblick aus einer veränderten Perspektive ist oft das Wichtigste an dem neuen Refugium.

Sitzplatz im Senkgarten

Der interessante Verlauf eines Gartenweges, das Rauschen eines Brunnens, der Duft von Rosen lockt uns zu einem Sitzplatz. Eine Senkterrasse, ein von Hecken umschlossener Ruheplatz könnten in einem abgeschiedenen Winkel, einer uneinsehbaren Stelle des Gartens liegen. Sie sollten sich zunächst nur erahnen lassen und erst bei einem Gang durch den Garten dem Besucher erschließen. Das macht ihren besonderen Reiz aus.

Sitzplatz gemütlich gestalten

Ein Sitzplatz im Garten ist dann gemütlich, wenn er uns durch Hecken, kleine Mauern, höhere Staudenbeete vor neugierigen Blicken schützt. Er sollte Geborgenheit ausstrahlen und zum Verweilen einladen. Rückzugsorte müssen immer eine kleine Welt für sich sein mit einem eigenen unverwechselbaren Stil.

Während man sich beim Stil der Terrasse am Stil des Hauses und der Wohnräume orientiert, ist man bei einem abgelegenen Sitzplatz im Garten freier. Hier kann man auch mal einen anderen Stil probieren. Ob romantisches oder minimalistisches Design, „Green Living“ mit natürlichen und nachhaltigen Materialien oder lässiger Boho-Style, für jeden Geschmack lässt sich der Sitzplatz individuell einrichten.

Der wohnliche Sitzplatz

Gartenmöbel sind heutzutage genauso chic wie die Möbel für Innenräume. Damit der Sitzplatz im Garten wohnlich wird, gehören neben den Möbeln auch Kissen, Decken, Outdoor-Teppiche, Windlichter… in unser Wohnzimmer im Freien.

Schöne Accessoires wie ein Brunnen vermitteln besonderes Flair. Das Rauschen des Wassers, das Rascheln des Windes in den Zweigen, der betörende Duft von Lavendel, Maiglöckchen, Nachtkerzen … verzaubern den Ort.

Überdachter Sitzplatz im Garten

Wenn Sie kühle Herbsttage oder den Feierabend draußen genießen wollen, ist eine Überdachung ideal. Ein ganz besonderer Zauber, ein Hauch von Romantik, Nostalgie und Geborgenheit geht von bewachsenen Pergolen aus. Sie geben uns das wunderbare Gefühl mitten im Garten zu sein ohne auf ein schützendes Dach verzichten zu müssen. Bei kühlem Wetter findet man auch in einem stilvollen Pavillon oder einem Gartenhäuschen Unterschlupf.

Als Bodenbeläge für den Sitzplatz eignen sich Holz, Kies, Natursteinplatten und Klinker. Der Boden sollte eben sein, damit Tische und Stühle nicht unangenehm wackeln. Abends könnte man den Garten rundum stimmungsvoll illuminieren. Zumindest müssten Elektroanschlüsse dafür vorhanden sein. Auch eine Feuerstelle ist hochwillkommen.

Größere Sitzplätze wirken in sich geschlossen. Man sitzt in geselliger Runde um einen Tisch. Kleinere Rückzugsorte sind oft nur mit einer Bank ausgestattet und dem Garten zugewandt. Man möchte in aller Muße sinnen und schauen, von der Gartenarbeit ausruhen und das Wachsen und Gedeihen aus einer neuen Perspektive betrachten.

Alle diese Sitzplätze haben neben praktischen auch gestalterische Dimensionen: Sie können ein Grundstück gliedern, unansehnliche Winkel aufwerten oder das Ende einer Sichtachse bestimmen. Durch einen neuen Sitzplatz wird der Garten aus einer ungewohnten Perspektive mit veränderten Blickfängen erlebbar.

Garten-Ideen

Einen Senkgarten modern gestalten

Schon zeitig im Frühjahr einen warmen Sitzplatz im Garten – das findet man in einem Senkgarten. Wenn man einen Senkgarten modern gestalten, kann man auch aus einem relativ langweiligen, kleinen…

Gartenrenovierung

Nicht nur familiäre Gründe können eine Gartenrenovierung nötig machen. Manchmal ist es einfach der Wunsch nach Veränderung des seit langen Jahren vertrauten Bildes.

Der Wellnessgarten

Der eigene Garten – seit jeher Sinnbild für natürliche Gesundheit und Vitalität – hat das Zeug zum Wellnessgarten – und das ganz privat und individuell.

 

zur Startseite

 

 

 

Autor: Anja Wehle

Dipl.-Kff. - Journalistin und Bloggerin Ich liebe alles, was wächst, grünt oder blüht. Noch mehr faszinieren mich die Tiere im Garten. Vor dem Fenster meines Arbeitszimmers steht eine große Blutbuche. Da turnen den ganzen Tag die verschiedensten Vögel und auch einige Eichhörnchen herum. Ich könnte dem Treiben stundenlang zuschauen...

Zirol * Tiere im Garten & Gartenideen   Impressum   Datenschutzerklärung