Herbstdeko – 8 tolle Ideen

Viele lieben den Herbst mit seinen wunderbaren Farben mehr als jede andere Jahreszeit. Und das Beste an der Zeit ist die tolle Herbstdeko.

Die Luft ist still, ein sanfter Glanz liegt über dem Land. Jetzt legen Sträucher und Bäume ihre schönsten Gewänder an, Zweige neigen sich unter der Last der reifen Früchte. So mancher Mensch liebt den Herbst mit seinen wunderbaren Farben mehr als jede andere Jahreszeit. Und das Beste an der Zeit ist die tolle Herbstdeko.

herbstlicher Kranz

Die Tage für gemütliche Feste im Garten werden jetzt zu kostbaren Ereignissen. Wir gestalten Herbstdeko mit Sonnenblumen, Astern, Früchten und farbigen Blättern. Die Natur liefert die schönsten Requisiten zu diesen Anlässen. Der Herbst bringt stillen Zauber in den Alltag und inspiriert zu genussvollen Stunden mit Natürlichkeit und Stil.

Zu dieser Jahreszeit holen wir uns die Natur ins Haus. Zauberhafte Herbstdeko im Stil des Waldes entstehen mit Früchten, Moosen, Pilzen und Hölzern. So holen wir die Düfte und Aromen des Waldes in die Wohnung. Auch für farbenfrohe Dekorationen liefert die Natur jetzt so viele Materialien: attraktive Früchte, Blüten, buntes Laub, Kürbisse…

Erntedank Gesteck

Dekorationen zu herbstlichen Festen

Begeistert von der Fülle der herbstlichen Gaben zeigt der Mensch in den regional unterschiedlichen Festen seine Dankbarkeit. Erntedank, Winzerfeste, Hopfenernte, Hubertustag, Kartoffelfeuer, Alm-Abtrieb, für Kinder auch noch Sankt Martin und die Kürbisfeste gehören dazu. Lebensfreude steht bei den Herbstfesten und ihren Dekorationen im Vordergrund. Die Ernte, die Fülle der Gaben, die letzten Sonnentage des goldenen Oktobers sollen voll genossen werden.

Herbstliche Deko mit Kerze

Jetzt wird geschmückt mit allem, was die Natur jetzt gibt. Tolle Dekorationen im Herbst sind prachtvolle Sträuße, neue Balkondekorationen, Erntekronen und Kränze. Früchte und Blüten schaffen stimmungsvolle Arrangements. Die ganze Fülle des Lebens wird eingefangen.

herbstlicher Blumenkübel

Balkonkästen und Kübel im Herbst

Schöne Kübel und Balkonkästen im Herbst lassen sie gestalten mit attraktiven Chrysanthemen, Artischockenblüten, Alpenveilchen, Gräsern, Hortensien, Lampionblumen, Hagebutten, Preiselbeeren. Die rostroten dekorativen Fruchtstände des Cotoneaster, Zierpaprika und Chilli und nicht zuletzt die Kürbisse in allen Variationen bringen viel Farbe. Auch die frostfesten Callunen, Eriken und der Zierkohl sind mit von der Partie.

Beim Erntedank darf aufgetragen werden, was der Tisch hält: glänzende Auberginen, rote Zwiebeln, blaue Trauben, Pflaumen, Artischocken, Kürbisse, Äpfel, eingerahmt von Chrysanthemen und Dahlien. Von den erntefrischen Äpfeln, Birnen, den letzten Zwetschgen machen wir lukullische Highlights: herrlich luftige Blechkuchen. Die herzhafte Variante ist deftiger Zwiebelkuchen zu jungem Wein, von den urigen Grünkohl-Gerichten, die jetzt kommen, gar nicht zu reden.

Türkranz aus Hortensienblüten

Doch plötzlich nach den ersten kalten Nächten geht der Farbenrausch des Herbstes zu Ende. Das Obst ist geerntet, Herbststürme haben Büschen und Bäumen ihr farbenprächtiges Kleid geraubt. Gemütliche Lichter, Kerzen oder Teelichter sorgen für eine herbstlich-geheimnisvolle Stimmung. Mit Kerzen, Windlichtern, schönen Töpfen und Vasen können wir faszinierende Herbstdeko entwerfen.

Deko aus Kürbissen und Hopfen

Herbstdeko mit Kürbissen

Mit Halloween kommen noch einmal lachende Farben in die Dekorationen. Jetzt ist die große Zeit der Kürbisse. Halloween, die keltisch-amerikanische Variante von Allerheiligen, voller Lachen und Gruseln, voller Gespenster und Kinderfröhlichkeit hat in Europa ihren kultischen Hintergrund weitgehend verloren und sich mit Motiven des Erntedanks verbunden. Natürlich schnitzen auch wir für große und kleine Kinder herrlich schaurige Kürbismasken.

geschnitzter Kürbis

Doch sonst bevölkern die Kürbisse als mächtige Kolosse oder winzig klein, rund, ausgezackt oder flaschenförmig Blumenkästen, Fensterbänke, Terrassen und auch den Esstisch. Sie sind einfarbig oder gemustert, glatt oder warzig, orange, bordeaux, weiß, grün und gelb. Mit dieser Panzerbeere in all ihrer Farben – und Formenvielfalt lassen sich drinnen und draußen farbenfrohe und haltbare Herbstbilder gestalten.

Der Kürbis in seiner ganzen Vielfalt ist heute auch zum Trendgemüse avanciert: vom zart schmeckenden kleinen Patisson – Kürbis über den mittlerweile bekannten Hokkaido bis zum klassischen Einmachkürbis. Süß – sauer eingelegt, als Chutney, Marmelade, Kernöl, Kürbisbrot, Muffin, Suppe und Gemüse hat er viele Verehrer.

Garten-Ideen

Kunstwerk als Gartendeko Idee

Ausgefallene Gartendeko Ideen

Hübsche Blickpunkte – Kunstobjekte und ausgefallene Gartendeko Ideen – verwandeln den Garten dabei in einen Ort der Phantasie, verleihen ihm Stil und Atmosphäre.

 

zur Startseite

 

 

Herbstliche Deko-Ideen

m Herbst holen wir die Natur ins Haus. Herbstlich dekorieren heißt, die Gerüche und Aromen des Waldes in die Wohnung zu holen. Moose, Pilze, Früchte, Hölzer – so entstehen zauberhafte herbstliche Deko-Ideen.

Der Herbst ist eine wunderbare Zeit. Wenn es draußen kälter wird, rücken wir drinnen wieder enger zusammen. Mit stimmungsvollen Dekorationen machen wir es uns jetzt gemütlich.

Im Herbst holen wir die Natur ins Haus. Herbstlich dekorieren heißt, die Gerüche und Aromen des Waldes in die Wohnung zu holen. Moose, Pilze, Früchte, Hölzer – so entstehen zauberhafte herbstliche Deko-Ideen. Die Natur liefert jetzt so viele Materialien dazu: attraktive Früchte, Blüten, farbenfrohes Laub, Kürbisse…

Herbstliche Deko-Ideen 3

Der Herbst ist ein Magier, der die Fülle des Sommers in Farben und Gaben noch übertrifft. Er beschenkt den Menschen überreich: Getreide, Gemüse, Wein, Hopfen, Äpfel, Birnen,… und Blumen in den leuchtensten Farben. Dazu das Herbstlaub, das mit seinem prachtvollen Goldgelb, Orange und Weinrot die Farbsymphonie noch steigert. Das alles das inspiriert uns zu tollen Deko-Ideen im Herbst.

Licht und Farben spielen in Herbst eine entscheidende Rolle. Warme Rot- und Brauntöne, dazu erdige Farben wie Ocker, Ährengold und Ton sorgen für Stimmung. Alle Schattierungen von Grün, Braun und Ockertönen sind vertreten, kombiniert mit Pink, Lila, Rosa und dunklem Rot. Weiß und Gelb werden nur sparsam zur Aufhellung eingesetzt. Warmes Holz in Gefäßen und geflochtenen Kränzen rundet die Kompositionen ab.

Herbstliche Deko-Ideen 4
herbstliche Deko-Ideen: Blüten und Früchte in einer Schale

Gemütliche Lichter, Kerzen oder Teelichter sorgen für eine herbstlich-geheimnisvolle Stimmung. Mit Kerzen, Windlichtern, schönen Töpfen und Vasen können wir faszinierende herbstliche Dekorationen entwerfen.

Herbstlich bepflanzter Korb

Auch draußen wird jetzt dekoriert mit allem, was die Natur jetzt gibt. Im Trend liegt naturnahes Leben im Freien. Stilvoll dekorierte Blumenkübel und Türkränze entstehen. Früchte und Blüten schaffen stimmungsvolle Arrangements. Die ganze Fülle des Lebens wird eingefangen.

Herbstliche Deko-Ideen mit Kürbissen
Herbstliche Deko-Ideen mit Kürbissen

Mit Kürbissen gibt es tolle herbstliche Deko-Ideen. So kommen noch einmal fröhliche Farben in die Dekorationen.

Advent 2020 – eine besondere Weihnachtszeit

Gerade in der Weihnachtszeit sollten wir unser Zuhause so festlich wie möglich gestalten. Schließlich geht es beim Gestalten und Schmücken im Advent und zu Weihnachten nicht bloß um´s Dekorieren. Mit dem Weihnachtsschmuck verbinden sich immer auch alte Bräuche, Symbole und Traditionen. So wird die Weihnachtsdeko 2020 daran anknüpfen.

In diesem Jahr wird die Weihnachtszeit eine andere sein als gewohnt. Manche geliebte Weihnachtstradition wird anders sein, manche sogar ausfallen. Gerade deshalb sollten wir unser Zuhause so festlich wie möglich gestalten. Schließlich geht es beim Gestalten und Schmücken im Advent und zu Weihnachten nicht bloß um´s Dekorieren. Mit dem Weihnachtsschmuck verbinden sich immer auch alte Bräuche, Symbole und Traditionen. Daran knüpft auch die Weihnachtsdeko 2020 an.

Weihnachtsdeko

Viele der in Jahrhunderten gewachsenen Adventsbräuche, die Umzüge, Lieder- und Bettelgänge in den Klöpfelesnächten, die Raunächte, der Nikolaus- oder Barbaratag entstammen nicht nur christlicher Tradition. In ihnen leben germanische Vorstellungen unserer heidnischen Vorfahren weiter. Die Sitten zeugen von mannigfaltigem Gedankengut, auch regionalen Eigenarten, die den Advent im Laufe der Zeit beeinflussten.

Unsere Ahnen zündeten gerade in den langen Winternächten zur Beschwörung und Abwehr ‚böser Kräfte‘ an den verschiedensten Stellen des Hauses Lichter an. Auch wir sehnen uns nach dem Licht und dem Grün der Pflanzen.

So ist es ganz natürlich Brauch geworden, Kerzen aufzustellen und Wintergrün wie Tannenzweige und immergrüne Pflanzen als Adventsschmuck ins Haus zu holen. Mit der bereits in vorchristlicher Zeit gefeierten Rückkehr des Lichts zur Wintersonnenwende verbindet sich die christliche Vorstellung von der Geburt des Lichts am Weihnachtsfest.

Advent 2020 – eine besondere Weihnachtszeit 5

Auch das Binden von Kränzen ist eine uralte Tradition. Die Kreisform der Kränze ist Sinnbild des Lebens. Die Rundung dient auch zur Abwehr von bösen Geistern. Das Grün verheißt Segen und Fruchtbarkeit. Der Adventskranz ist allerdings einer der jüngeren Adventsbräuche. Der Hamburger Pfarrer Heinrich Wichern verlieh ihm um 1860 seine heutige Bedeutung.

Adventskranz

Die Pflanzen, Zapfen und Früchte, die seit altersher den adventlichen Schmuck stellen, gehören zu der ursprünglich heidnischen, später frühchristlichen Symbolsprache. Misteln und Christrosen, beide von einem geheimnisvollen Zauber umgeben, sind alles überdauernde, widerstandsfähige Gewächse, die in Kälte und Schnee blühen bzw. fruchten. Die edle Rose ist das Symbol Christi.

Blank geputzte Äpfel sind von jeher symbolträchtige Zierde der Advents- und Weihnachtszeit. Sie erinnern an den Sündenfall des Menschen. Weihnachtsäpfel sollten nach altem Brauch eine bleiche und eine rote Seite haben, die bleiche Seite des Todes und die rote des neuen Lebens, das Gott zu Weihnachten uns schenkt. Die gläsernen Weihnachtskugeln sind die stilisierten Verwandten der Weihnachtsäpfel.

Advent 2020 – eine besondere Weihnachtszeit 6

Die klassischen adventlichen Farben sind Rot als Farbe der Liebe, des Blutes Christi, Grün als Farbe des Lebens, Silber und Gold als Farben des Geschenks, das Gott uns gemacht hat und auch in Erinnerung an die Geschenke der Heiligen Drei Könige. Weiß ist die Farbe der Unschuld und der winterlichen Umgebung. Heute sind auch moderne Farben vertreten wie Grau, Braun, Rosa und Lila.

10 Ideen für herbstliche Dekorationen

Der Herbst ist eine wunderbare Zeit zum Dekorieren. Die Natur liefert jetzt soviele Materialien dazu: attraktive Früchte, Blüten, farbenfrohes Laub, Kürbisse… Mit Kerzen, Windlichtern, schöne Töpfen und Vasen können wir faszinierende herbstliche Dekorationen entwerfen.

Der Herbst ist eine wunderbare Zeit zum Dekorieren. Die Natur liefert jetzt soviele Materialien dazu: attraktive Früchte, Blüten, farbenfrohes Laub, Kürbisse… Mit Kerzen, Windlichtern, schöne Töpfen und Vasen können wir faszinierende herbstliche Dekorationen entwerfen.

Der Herbst ist ein Magier, der die Fülle des Sommers in Farben und Gaben noch übertrifft. Er beschenkt den Menschen überreich: Getreide, Gemüse, Wein, Hopfen, Äpfel, Birnen,… und Blumen in den leuchtensten Farben. Dazu das Herbstlaub, das mit seinem prachtvollen Goldgelb, Orange und Weinrot die Farbsymphonie noch steigert. Das alles das inspiriert uns zu tollen Dekorationen im Herbst.

herbstliche Dekorationen

Drinnen und draußen wird jetzt dekoriert mit allem, was die Natur jetzt gibt. Prachtvolle Sträuße, Erntekronen und Kränze entstehen. Früchte und Blüten schaffen stimmungsvolle Arrangements. Die ganze Fülle des Lebens wird eingefangen.

Zu den floralen Hauptdarstellern im Herbst gehören samtweiche Fuchsschwänze, ländlich anmutende Astern, duftende Nelken, attraktive Chrysanthemen, Artischockenblüten und Alpenveilchen. Die Nebenrollen in der herbstlichen Besetzung übernehmen Gräser, Disteln, Hortensien, Lampionblumen, Hagebutten, Preißelbeeren und die rostroten dekorativen Fruchtstände des Cotoneaster ‚Cornubia‘ und ‚Herbstfeuer‘.

herbstliche Dekorationen

Die schönsten Ideen für Ihre Herbstdeko

Im Trend liegt naturnahes Leben im Freien. Urige, farbenfrohe Sträuße und Kompositionen wirken kompakt, robust und phantasievoll. Alle Schattierungen von Grün, Braun und Ockertönen sind vertreten, kombiniert mit Pink, Rosa und dunklem Rot. Weiß und Gelb werden nur sparsam zur Aufhellung eingesetzt. Warmes Holz in Gefäßen und geflochtenen Kränzen rundet die Kompositionen ab.

herbstliche Dekorationen

Es finden sich auch feinere Farbstellungen: Das kühle Weiß der Schneebeere, pastellige Rosen, Chrysanthemen, panaschierter Ilex, Efeu, Disteln und feine Gräser schaffen graziöse, kühle, fast winterlich anmutende Bilder.

10 Ideen für herbstliche Dekorationen 7

Anlaß zum Dekorieren gibt es genug, allein die zahlreichen Festlichkeiten verlangen nach dekorativem Schmuck. Erntedank, Winzerfeste, Hopfenernte, Hubertustag, Kartoffelfeuer, Alm-Abtrieb, für Kinder auch noch Sankt Martin und die Kürbisfeste gehören dazu.

10 Ideen für herbstliche Dekorationen 8

Mit Halloween kommen noch einmal lachende Farben in die Dekorationen. Jetzt ist die große Zeit der Kürbisse. Als große Kolosse oder winzig klein, rund, ausgezackt oder flaschenförmig bevölkern sie Blumenkästen, Fensterbänke, Terrassen oder auch den Eßtisch. Sie sind einfarbig oder gemustert, glatt oder warzig, orange, bordeaux, weiß, grün und gelb. Mit dieser Panzerbeere in all ihrer Farben- und Formenvielfalt lassen sich drinnen und draußen farbenfrohe und haltbare Herbstbilder gestalten.

Kürbis Deko

Halloween, die keltisch- amerikanische Allerheiligen- Variante voller Lachen und Gruseln, voller Gespenster und Kinderfröhlichkeit hat in Europa ihren kultischen Hintergrund weitgehend verloren und sich mit Motiven des Erntedanks verbunden. Aber auch wir schnitzen für große und kleine Kinder herrlich schaurige Kürbismasken.

Schöne herbstliche Deko-Ideen finden Sie bei Pinterest

herbstliche Dekorationen

Lebensfreude steht bei den Herbstfesten und ihren Dekorationen im Vordergrund. Die Ernte, die Fülle der Gaben, die letzten Sonnentage des goldenen Herbstes sollen voll genossen werden. Doch plötzlich nach den ersten kalten Nächten geht der Farbenrausch des Herbstes zu Ende. Das Obst ist geerntet, Herbststürme haben Büschen und Bäumen ihr farbenprächtiges Kleid geraubt.

Shabby Chic im Garten

Shabby Chic im Garten ist zurück. Dieser Trend – das ist Romantik pur. Ausgediente Möbel und Utensilien, die wir im Haushalt oder auf dem Flohmarkt gefunden haben, werden liebevoll in Szene gesetzt. Dazu charmante Dekorationen, die einen Hauch von Romantik versprühen.

Shabby Chic im Garten ist zurück. Dieser Trend aus den 90ern passt so gut in unsere Zeit. Romantik pur – genau das können wir in diesen schwierigen Zeiten gebrauchen. Und die Wegwerfgesellschaft ist vorbei. Im Shabby Chic werden ausgediente Möbel und Utensilien, die wir im Haushalt oder auf dem Flohmarkt gefunden haben, liebevoll in Szene gesetzt.

shabby chic im garten

Übersetzt bedeutet Shabby Chic soviel wie „schäbiger Schick“. Altes, Gebrauchtes kann fantasievoll dekoriert und und mit Neuem kombiniert werden. Holz, Metall, Steingut, Glas und Porzellan statt Plastik. Dazu charmante Dekorationen, die einen Hauch von Romantik versprühen.

Shabby Chic im Garten 9

Shabby Chic kam gegen Ende des 20. Jahrhunderts auf und ging von England aus bahnbrechend um die Welt. Er entwickelte sich als Gegenkraft zum perfekt inszenierten kühlen Purismus. Mit dem Sinn für das Wesen der Dinge schuf man hier aus Altem, Neuem und Kuriosem Einzigartiges: Die Schönheit des Unvollkommenen wurde betont und Gebrauchsspuren als Zeichen gelebten Lebens inszeniert. Mit alten Erbstücken, Accessoires vom Flohmarkt lebt der Glanz und die Gemütlichkeit der Vergangenheit wieder auf.

Shabby Chic im Garten 13

In die Jahre gekommene Fundstücke werden mit viel Liebe zum Detail im wahrsten Sinne des Wortes wieder aufgemöbelt. Denn der Used- Look, die Gebrauchsspuren sind die eigentlichen Zeugen vom Laufe der Zeit. Roststellen, Dellen oder Kratzer sind deshalb ausdrücklich erwünscht und werden mit aufwendigen Techniken mühsam rekonstruiert.
In Verbindung mit den passenden Pflanzen wirkt diese nostalgische Eleganz besonders eindrucksvoll.

Shabby Chic im Garten 14

Alte, sehr beliebte Bauerngartenpflanzen werden nun wieder in vielen Sorten kultiviert. Sommersalbei, Schmuckkörbchen, Fingerhut, Vergissmeinnicht, Dahlien, Hortensien und Glockenblumen bevölkern die pastelligen Blumenrabatten. Auch Email-Wannen und Zinktöpfe, nun zweckentfremdet, beherbergen die schönen Sommerblumen. An Fensterrahmen, von denen schon die Farbe abblättert, schlingen sich zarte Kletterpflanzen empor. Bilderrahmen mit angekratztem Stuck sorgen für die optimale Wirkung der Pflanzenarrangements.

Gartenmöbel mit mit geschwungenen Formen und floralen Ornamenten prägen die Gärten im Vintage-Look. Alte Steintröge fungieren als Brunnen. Beliebt sind urige Wandregale oder Pflanztische. Sie sind mit allerlei Töpfen und Werkzeugen gefüllt, denen man ihre ‚bewegte Vergangenheit‘ ansieht. Die alten Werkzeuge bestechen durch ihre schnörkellose Schlichtheit, sie kommen bei Bedarf noch in Einsatz und sind sonst wertvolle Sammlerstücke.

Shabby Chic im Garten 19

Auf Omas Esstisch präsentiert sich ein farbenfroher Topfgarten. Zinkgießkannen, Blumenkübel mit rostiger Patina verströmen einen Hauch von Patina. Alte Eisentore öffnen ihn wieder: den Weg zurück in die gute alte Zeit.

Upcycling – 10 originelle Blumenkübel

Mit einem originellen Blumenkübel wird aus einer hübschen Pflanze ein richtiger Hingucker. Upcycling bietet da viele interessante Möglichkeiten.

Blumen und Pflanzen allein sind schon schön. Aber noch schöner, wenn man sie in tollen Töpfen und Kübeln in Szene setzt. Mit einem originellen Blumenkübel wird aus einer hübschen Pflanze ein richtiger Hingucker. Upcycling bietet da viele interessante Möglichkeiten.

Nachhaltig Einkaufen auf Greenpicks

Jetzt ist der Frühling endlich da. Alle alten Blumenkübel sind schon bepflanzt und man braucht noch mehr Platz für neue Pflanzen. Was dann? Schauen Sie doch mal im Keller, in der Garage oder im Kleiderschrank nach, was da nutzlos rumsteht und als Pflanzgefäß zu neuem Leben erweckt werden kann.

Upcycling – 10 originelle Blumenkübel 24
Plastiktüten finden hier mal eine sinnvolle Verwendung

Für originelle Blumenkübel eignet sich vieles: alte Autoreifen, Taschen, Blechdosen, Kochtöpfe, Schuhe, Fahrräder…

Hier einige Ideen:

Upcycling – 10 originelle Blumenkübel 25

Blechdosen aller Art sind das perfekte Material für Blumentöpfe.

Upcycling – 10 originelle Blumenkübel 26

Sie können die Dosen einfach so benutzen, wie sie sind, oder Sie bemalen die Dosen.

Upcycling

Man kann die Dosen auch dekorieren – etwa mit bemalten Ästen

Upcycling – 10 originelle Blumenkübel 27

Die alte Schubkarre wird zum neuen Leben erweckt

Upcycling

Kaputte Stühle und Sessel machen sich wieder nützlich

Upcycling – 10 originelle Blumenkübel 28

Früher war das eine Milchkanne

Upcycling

Ein Fahrrad als toller Blickfang

Upcycling – 10 originelle Blumenkübel 29

Auch ein altes Auto kann man begrünen.

Auch wenn die Pflanzkübel noch so originell sind, denken Sie immer daran: Die Pflanzen darin wollen auch leben. Sie brauchen genügend Erde, Dünger und Wasser. Und das Wasser muss auch abfließen können, damit sich keine Staunässe bildet. Alle Pflanzgefäße sollten Löcher als Wasserabzug haben oder wenigstens unten eine Drainageschicht aus Kies oder Blähton.

Green Lifestyle-Produkte auf Greenpicks kaufenUpcycling – 10 originelle Blumenkübel 30

——————————–

Upcycling

Da so manche besonders originelle Pflanzgefäße nicht die optimalen Bedingungen für die Bewässerung bieten, bepflanzt man sie gern mit Sedum – auch Fetthenne oder Mauerpfeffer genannt. Diese Pflanzen müssen kaum gegossen werden.

Upcycling – 10 originelle Blumenkübel 31
Werbung: Winterharte Sedum-Mischung
Bloggerei.de